Wrackteile gefunden

Lufthansa-Ausbildungsjet stürzt in die Adria

Vor der kroatischen Küste ist offenbar das Wrack des vermissten Schulungsfliegers der Lufthansa-Tochter InterCockpit gefunden worden. Der Flieger war am 1. August vom Radar verschwunden. An Bord der Maschine befand sich ein Fluglehrer mit seinem Schüler. Von den beiden fehlt bislang jede Spur.

Das vermisste Schulungsflugzeug der Lufthansa-Tochtergesellschaft InterCockpit ist wahrscheinlich über der kroatischen Adria abgestürzt. Schiffe der kroatischen Marine hätten vor der Küste Wrackteile eines Flugzeugs gefunden, die offenbar von der zweimotorigen Piper stammten, sagte eine Sprecherin der Flugschule InterCockpit.


Die Maschine vom Typ PA 44 war 1. August um 12.33 Uhr etwa 40 Kilometer westlich der kroatischen Stadt Zadar in 550 Metern Höhe vom Radar verschwunden. An Bord der Maschine befanden sich ein Fluglehrer und ein Flugschüler. InterCockpit bildet Verkehrspiloten aus, die dann bei Fluggesellschaften in Europa arbeiten. Teile der Ausbildung finden in kleineren Schulungsmaschinen statt.

( dpa/phj )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos