Fussball

Union hofft auf Skrzybski gegen Bochum

Der Angreifer, der sich bei der Niederlage in Darmstadt eine Zehenverletzung zugezogen hatte, will wieder ins Training einsteigen.

Auf Steven Skrzybski ruhen die Hoffnungen

Auf Steven Skrzybski ruhen die Hoffnungen

Foto: pa

Berlin. Steven Skrzybski soll am Sonntag (15.30 Uhr) im wichtigen Heimspiel gegen den VfL Bochum auflaufen. Der Angreifer, der sich bei der 1:3-Niederlage in Darmstadt eine Zehenverletzung am linken Fuß zugezogen hatte, will am Donnerstag wieder voll ins Training einsteigen. "Der Plan ist, dass ich am Donnerstag auf dem Platz bin. Es sind viele Kleinigkeiten, die punktuell ein paar Schmerzen bereiten. Aber in der Phase kann man über die Schmerzgrenze hinweggehen", sagte der mit 13 Treffern beste Unioner Torjäger.

Anders als in den Vorwoche hat der Verein die Öffentlichkeit nicht gänzlich vom Training ausgeschlossen. Am Freitag werden die Fußballer für eine Nacht ins Bundesleistungszentrum Kienbaum reisen, um vor den Toren Berlins einen gemeinsamen Abend zu verbringen und sich auf das Spiel vorzubereiten. Gegen Bochum will der Tabellen-10. die letzten Zweifel am Klassenverbleib beseitigen

Wegen der ungeklärten Ligazugehörigkeit fällt am Sonntag vor der Partie gegen Bochum die traditionelle Verabschiedung der scheidenden Spielern aus. Union trennen derzeit nur vier Punkte vom direkten Abstiegsplatz 17 und drei Zähler von Relegationsrang 16.

Mehr zum Thema:

Unions Leistner: „Das war nicht zweitligatauglich“

Bei Union herrscht Ratlosigkeit