Abstiegskampf

Das große Rechnen - So bleibt Hertha in der Liga

Am kommenden Sonnabend spielt Hertha gegen Hoffenheim - und wieder wird es eine Zitterpartie. Was passiert bei Sieg, Unentschieden oder Niederlage? Die Szenarien für den letzten Spieltag.

Sieg: Hertha bleibt sicher in der Bundesliga mit einem Erfolg am letzten Spieltag in Hoffenheim (23.5.) und dann 38 Punkten.

Unentschieden: Holt Hertha einen Punkt, bleiben die Berliner mit dann 36 Punkten ebenfalls erstklassig. Im schlimmsten Fall könnten nur Stuttgart mit einem Vier-Tore-Sieg in Paderborn und dann ebenfalls 36 Punkten sowie der Sieger der Partie Hannover–Freiburg mit dann 37 Punkten an Hertha vorbeiziehen.

Niederlage: Selbst eine Niederlage mit einem Tor dürfte Hertha in Hoffenheim reichen, da auch dann neben Stuttgart nur Hannover oder Freiburg noch vorbeiziehen könnten – und der HSV mit einem Sieg auf Schalke wohl kaum die um elf Tore schlechtere Tordifferenz aufholen wird.

Verliert Hertha mit zwei oder mehr Toren, muss es bei Hannover–Freiburg einen Sieger geben oder Stuttgart darf nicht gewinnen, sonst geht es in die Relegation. Holt der HSV mit einem Sieg auf Schalke zugleich die derzeit um zwölf Treffer schlechtere Tordifferenz auf, steigt Hertha ab.