Hertha BSC

Trainingszoff zwischen Kraft und Ronny

Foto: Dennis Grombkowski / Bongarts/Getty Images

Im Hertha-Training ist es zu einem Streit zwischen Torhüter Thomas Kraft und Mittelfeldspieler Ronny gekommen. Um ein Handgemenge zwischen den beiden Profis zu verhindern, griffen Mitspieler ein.

Im Training von Hertha BSC ist es zu einem Streit zwischen Torhüter Thomas Kraft und Mittelfeldspieler Ronny gekommen. Um ein Handgemenge zwischen den beiden Profis zu verhindern, griffen einige Mitspieler am Donnerstag schlichtend ein.

Vorausgegangen war ein heftiges Wortgefecht. In einem Trainingsspiel sollte Ronny als flexibler Spieler agieren, der immer zum ballführenden Team gehört. Aus Sicht von Kraft habe der Brasilianer in Reihen der gegnerischen Mannschaft jedoch deutlich mehr Impulse gesetzt, als im eigenen. Ein direkter Torschuss brachte das Fass beim Torwart dann zum Überlaufen.

Kalou muss schlichten

„Bei uns schießt du auf das Tor und sonst streust du die Bälle nur zum Gegner“, zürnte Kraft. Ein Vorwurf, den sich Ronny nicht gefallen lassen wollte. Als sich beide Spieler Kopf an Kopf gegenüber standen und anfingen, sich gegenseitig zu Schubsen, griff Stürmer Salomon Kalou ein und trennte die Streithähne.

Hertha-Trainer Pal Dardai wollte den Vorfall nicht überbewerten. „Die Mannschaft lebt, solche Sachen gehören zum Fußball dazu“, sagte der Ungar vor dem Auswärtsspiel beim VfL Wolfsburg am Sonntag. Dardai fühlte sich vielmehr an seine eigene Profizeit erinnert. So etwas sei früher häufiger vorgekommen, meinte der 38-Jährige, und verwies auf impulsive Charaktere wie den früheren Hertha-Verteidiger Josip Simunic.

( BM )