Geldbörse geklaut

Herthas Ben-Hatira nach Streit mit Ex-Freundin festgenommen

Hertha-Profi Ben-Hatira hat seiner Ex-Freundin offenbar das Portemonnaie gestohlen. Die Berliner Polizei stellte ihn nur kurze Zeit später.

Foto: Johannes Koziol / dapd

Michael Behrendt und Uwe Bremer

Änis Ben-Hatira, Fußball-Profi von Zweitligist Hertha BSC, droht Ungemach. Die Polizei meldete einen Vorfall mit einem 24-Jährigen, der am Sonnabend gegen 21.50 Uhr in der Rankestraße mit seiner Ex-Freundin in Streit geraten war. Es hieß, der Mann habe der jungen Frau die Geldbörse entrissen, sei in sein Auto gestiegen und davongefahren.

Die Ex-Freundin informierte daraufhin die Polizei. Die stellte den Gesuchten eine knappe Stunde später auf einer Tankstelle in der Westfälischen Straße und fand die Geldbörse im Wagen.

Dem Vernehmen nach handelt es sich bei dem jungen Mann um Änis Ben-Hatira. Die Personalien des 24-Jährigen wurde auf einem Polizeiabschnitt aufgenommen und er selbst dann wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ben-Hatira fehlte am Sonntagvormittag beim obligatorischen Auslaufen von Hertha BSC. Der Zweitligist hatte am Vortag beim 1. FC Kaiserslautern 1:1 gespielt und war im Anschluss an die Partie nach Berlin zurückgeflogen.

Mittlerweile hat Hertha in einer kurzen Pressemitteilung bestätigt, dass Ben-Hatira in der Nacht zu Sonntag“kurzzeitig in Gewahrsam genommen wurde”. Weiter heißt es dort: Änis Ben-Hatira habe seinen Verein sofort über den Vorfall informiert. Zur weiteren rechtlichen Betreuung habe Hertha BSC Änis Ben-Hatira einen juristischen Beistand vermittelt.

Mehr zu dem Vorfall auf unserem Immer-Hertha-Blog.