Sommer-Hit

Schon 55.000 wollen Hertha gegen Madrid sehen

Ein Spiel zieht die Berliner in ihren Bann: Das Testspiel von Hertha BSC gegen Real Madrid am 27. Juli. Mehr als 55.000 Tickets wurden schon verkauft. 14 Euro kostet eine Karte. Noch eine gute Nachricht: Auch die Bundesliga-Tickets bleiben bezahlbar.

Foto: dpa / dpa/DPA

Nach den spektakulären Verpflichtungen von Torhüter Thomas Kraft und Andreas Ottl ist derzeit ein bisschen Ruhe eingekehrt bei Hertha BSC. Gut, es halten sich Gerüchte, der Klub wolle in diesen Tagen den bis 2012 laufenden Vertrag von Manager Michael Preetz vorzeitig verlängern, über die Laufzeit soll noch verhandelt werden. Ansonsten befindet sich der Klub in der Sommerpause.

Das scheint nicht für die Fans zu gelten, sie freuen sich schon wahnsinnig auf das kommende Jahr in der Bundesliga. Vor allem aber ein Spiel zieht die Zuschauer in ihren Bann: Das Testspiel gegen Real Madrid am 27. Juli. Mehr als 55.000 Tickets wurden schon verkauft. 14 Euro kostet eine Karte, wer die Königlichen noch live erleben will, muss sich also bereits beeilen. Ebenfalls fest stehen nun die Preise für das kommende Erstliga-Jahr: Die günstigsten Karten sollen demnach zehn Euro kosten, das sind gerade einmal 50 Cent mehr als noch in der Zweiten Liga.

„Die Tickets werden so teuer sein wie in der Saison zwei Jahre zuvor“, sagte Geschäftsführer Ingo Schiller, deshalb rechne der Verein mit einem Zuschauerschnitt von 43000 Fans. Das scheint angesichts der Tatsache, dass der Verein diese Zahl sogar in Liga zwei übertraf, ein wenig zurückhaltend. Auf der anderen Seite kann niemand vorhersagen, wie sich die Fans verhalten, sollte es im Tabellenkeller gegen unattraktive Gegner gehen.

Wohl auch deshalb steigt der Preis für eine Dauerkarte um gerade einmal 16 Euro auf 115 Euro – für die Fans, die auch in der Zweiten Liga treu waren. Auf der Geschäftsstelle ist von Urlaub also nicht viel zu spüren. Ähnlich geht es übrigens einigen Spielern: So weilten Pierre-Michel Lasogga, Sebastian Neumann und Fanol Perdedaj derzeit beim Lehrgang der U21-Nationalmannschaft bei Frankfurt. Gestern flog die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion nach Portimao, wo am Dienstag ein Testspiel gegen Portugal (18.15 Uhr, Sport1 live) ansteht. Auch Rob Friend (Kanada) und Fabian Lustenberger (Schweiz) werden noch zu ihren Nationalmannschaften reisen. mkl

>>> www.immerhertha.de - das Hertha BSC Blog von Morgenpost Online