Bundesliga

Herthaner Adrian Ramos zum Spieler der Hinrunde gewählt

Der Kolumbianer wurde von den Bundesliga.de-Usern mit 52,36 Prozent der Stimmen zum „Spieler der Hinrunde“ gewählt. Der Hertha-Torjäger hängte Gladbachs Brasilianer Raffael und Bayern-Star Ribery ab.

Foto: Hannibal Hanschke / dpa

Adrian Ramos, Torjäger von Hertha BSC, wurde auf bundesliga.de, der offiziellen Seite der Deutschen Fußball-Liga, zum ‚Spieler der Hinrunde 2013/14‘ gekürt. Dort heißt es, Der Spieler sei „das Gesicht des Hertha-Aufschwungs“. „Adrian Ramos, der die Berliner in der vergangenen Saison zurück in die Bundesliga führte, hat in der abgelaufenen Hinrunde entscheidenden Anteil am überraschenden Erfolg des Aufsteigers.“

Der Kolumbianer erhielt 52,4 Prozent der Stimmen und lag vor dem ehemaligen Herthaner Raffael (15,6/ Borussia Mönchengladbach) und Franck Ribery (11,1/ FC Bayern).

„Das ist das erste Mal, dass Adrian über längere Zeit sein Potenzial umsetzt“, lobte Hertha-Manager Michael Preetz den Stürmer.

Der Kontrakt des 27 Jahre alten Torjägers läuft bis Juni 2015. Von dem angeblichen Interesse von Atletico Madrid oder dem FC Arsenal „ist mir nicht bekannt“, sagte Ramos vor Weihnachten. „Ich fühle mich wohl bei Hertha. Wir haben hier mit Hertha noch viel vor, wollen uns als Mannschaft weiter verbessern.“

Bei der Verpflichtung von Ramos im Sommer 2009 hatte Hertha nur 80 Prozent der Transferrechte erworben. Die verbleibenden 20 Prozent hatte der Klub im Sommer 2011 für 600.000 Euro einer Investoren-Gruppe abgekauft. In der aktuellen Saison führt Ramos die Torjäger-Liste der Bundesliga gemeinsam mit Robert Lewandowski (Borussia Dortmund) an. Beide Stürmer haben in der Hinrunde elf Treffer erzielt.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.