Sehnsucht nach Istanbul

Hamit Altintop liebäugelt mit Weggang von Real

"Man muss sehen, was bis Januar passiert", sagt Hamit Altintop. Wenn sich nichts ändere, werde er nach Istanbul gehen, um bei Galatasaray zu spielen.

Foto: REUTERS

Der ehemalige Bundesliga-Profi Hamit Altintop liebäugelt offenbar mit einem vorzeitigen Abschied vom spanischen Rekordmeister Real Madrid. Der türkische Nationalspieler und Vereinskollege von Mesut Özil und Sami Khedira ist mit seiner Reservistenrolle bei den Königlichen unzufrieden.

„Man muss sehen, was bis Januar passiert. Wenn sich nichts ändert, werde ich nach Istanbul gehen, um bei Galatasaray zu spielen“, sagte Hamit Altintop der türkischen Tageszeitung "Vatan" und fügte an: „Es geht nicht daraum, mehr zu spielen, sondern sich wichtig zu fühlen. Zum Glück fühle ich mich in der Nationalmannschaft so.“

Der 28-Jährige war im Mai vom Rekordmeister Bayern München in die spanische Hauptstadt gewechselt und hatte bei Real einen Vierjahres-Vertrag bis 2015 unterschrieben. Nach einer monatelangen Verletzungspause aufgrund von Rückenbeschwerden hatte der Mittelfeldakteur Ende September erstmals im Kader von Real gestanden. Seitdem hat Altintop insgesamt nur 20 Minuten für Madrid gespielt – 13 Minuten in der Primera Division und sieben Minuten in der Champions League. „Ich glaube, dass ich ein wichtiger Spieler bin“, sagte Hamit Altintop.