Kicker-Ticker

Bundesliga erobert vierten Champions-League-Platz

Nach Leverkusens Sieg in der Europa League ist die Bundesliga von der Serie A nicht mehr einzuholen. Außerdem: Saisonaus für St. Paulis Morena.

Foto: WITTERS/Witters Sport-Presse-Fotos

++++ Die Fußball-Bundesliga hat nach elf Jahren den vierten Startplatz in der Champions League zurückerobert. Nach dem 2:0 (0:0) von Bayer Leverkusen im Zwischenrunden-Rückspiel der Europa League gegen Metalist Charkow ist Deutschland der dritte Platz hinter England und Spanien nicht mehr zu nehmen. Selbst wenn die italienischen Klubs alle ihre Europacup-Spiele in dieser Saison noch gewinnen sollten, hätte die Serie A keine Chance mehr, in der UEFA-Fünf-Jahres-Wertung an der Bundesliga vorbeizuziehen. Auf die kommende Spielzeit hat dies aber noch keine Auswirkungen. Ab der Saison 2012/13 darf Deutschland dann aber wieder vier Champions-League-Teilnehmer (3 Direktstarter + 1 Qualifikant) stellen. Das war letztmals in der Saison 2001/2002 der Fall. +++

++++ Die Verletzten-Misere in der Verteidigung nimmt beim Bundesliga-Aufsteiger FC St. Pauli üble Formen an. Die Fußverletzung von Kapitän Fabio Morena hat sich nach einer eingehenden Untersuchung als Ermüdungsbruch im linken Fuß herausgestellt. Für den 30 Jahre alten Innenverteidiger ist die Saison damit gelaufen. Trainer Holger Stanislawski gehen damit vor dem Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) gegen Hannover 96 die gelernten Abwehrspieler aus. Neben Morena fehlen auch Bastian Oczipka (Bruch des Sprunggelenks), Markus Thorandt (Gelbsperre), Florian Lechner (Fußbruch), Marcel Eger (Grippe) und Carsten Rothenbach (Patellasehnenbeschwerden). Stanislawski hat deshalb den 30 Jahre alten Ex-Profi Hauke Brückner aus der fünftklassigen zweiten Mannschaft in den Profikader berufen. Gegen die Niedersachsen ist außerdem weiterhin der Einsatz von Stürmer Gerald Asamoah gefährdet. Der ehemalige Schalker hat erneut Schmerzen an seinem Knie, das er sich im Lokalderby gegen den Hamburger SV in der vergangenen Woche geprellt hatte. ++++

++++ Der Argentinier Claudio Borghi tritt die Nachfolge seines Landsmannes Marcelo Bielsa als Nationaltrainer Chiles an. Der 46-Jährige erhält beim Andenteam einen Vertrag bis 2013, der bei erfolgreicher WM-Qualifikation bis zur Endrunde 2014 in Brasilien verlängert werden kann. Borghi kennt Chiles Fußball aus seiner Zeit als Klubtrainer. Zwischen 2006 und 2008 holte er mit Colo Colo aus der Hauptstadt Santiago vier nationale Meistertitel. Der Weltmeister von 1986 war zuletzt im vergangenen Jahr bei Argentiniens Spitzenverein Boca Juniors Buenos Aires tätig, musste dort aber nach nur sechs Monaten das Handtuch werfen. Marcelo Bielsa, der die Chilenen bei der WM 2010 bis ins Achtelfinale geführt hatte, war vor drei Wochen wegen Diskrepanzen mit dem neu gewählten Verbandspräsidenten zurückgetreten. ++++

++++ Die UEFA droht Serbien bei weiteren Fan-Krawallen mit dem Ausschluss von europäischen Wettbewerben . Das habe UEFA-Präsident Michel Platini in einem Gespräch mit Staatspräsident Boris Tadic am Donnerstag in Belgrad angedroht, hieß es in einer Erklärung nach dem Treffen. „Sollte sich das gewalttätige und kriminelle Verhalten der Hooligans wiederholen, werden die serbischen Clubs und das Nationalteam von allen europäischen Wettbewerben ausgeschlossen“, habe Platini erklärt. Staatsoberhaupt Tadic hat laut Mitteilung versichert, sein Land werde „endgültig mit den Hooligans abrechnen“. ++++

++++ Werder Bremen kann im Kampf gegen den Abstieg wieder auf Torjäger Claudio Pizarro zurückgreifen. Der Peruaner meldete sich am Donnerstag nach dem Training fit für das Spiel am Sonntag gegen Bayer Leverkusen. „Alles ist gut, ich hatte ein gutes Gefühl. Sonntag kann ich spielen“, sagte Pizarro, der zuletzt beim 0:4 im Derby beim Hamburger SV mit einer Oberschenkelverletzung ausgefallen war und am Donnerstag erstmals wieder mit der Mannschaft trainieren konnte. ++++

++++ Winter-Neuzugang Edson Braafheid muss weiter auf sein Startelf-Debüt für den 1899 Hoffenheim warten. Trotz seiner abgelaufenen Rot-Sperre steht der niederländische Nationalspieler den Kraichgauern im Spiel am Samstag gegen Mainz 05 wegen einer Innenbandverletzung im linken Knie nicht zur Verfügung . ++++

++++ Der 1. FC Kaiserslautern muss im Spiel gegen den Hamburger SV am Samstag auf Mittelfeldspieler Ivo Ilicevic verzichten. Der kroatische Nationalspieler laboriert noch immer an einer Knieverletzung. Die Blessur hatte sich Ilicevic bereits vor Wochen bei einem Länderspiel zugezogen. ++++

++++ Ohne Torjäger Didier Ya Konan muss Hannover 96 am Samstag das Auswärtsspiel in der beim FC St. Pauli bestreiten. Der Ivorer leidet an einer schmerzhaften Kniereizung, die seinen Einsatz am Millerntor unmöglich macht. ++++

++++ Der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart hat eine Brauerei (Krombacher) als neuen Partner vorgestellt. Ab der kommenden Saison wird das Unternehmen für mindestens fünf Jahre Partner der Schwaben. Der Vertrag gilt sowohl für die Bundesliga als auch die 2. Bundesliga und erhält eine Option auf eine zweijährige Verlängerung. Das Zustandekommen dieser Partnerschaft war nur möglich, weil eine Stuttgarter Privatbrauerei (Dinkelacker) der Aufhebung der bisherigen Sponsoring-Vereinbarungen zustimmte. ++++

++++ Miroslav Karhan vom 1. FSV Mainz 05 kehrt nach dieser Bundesliga-Saison zu seinem slowakischen Heimatverein FC Spartak Trnava zurück . „Ich gehe dorthin zurück, wo ich hergekommen bin“, sagte der 34-jährige defensive Mittelfeldspieler der „Allgemeine Zeitung“. Karhan zählte zu Saisonbeginn noch zum Stamm der Mannschaft und kam bisher auf 13 Spiele, zuletzt musste er jedoch häufiger auf der Tribüne sitzen. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus und wird von den Mainzern nicht verlängert. ++++

++++ Der 1. FC Nürnberg hat den ursprünglich bis 2012 laufenden Vertrag mit Marvin Plattenhardt vorzeitig verlängert . Der Kapitän der deutschen U19-Nationalmannschaft erhält beim Club einen Profi-Vertrag ab Juli 2011 bis 2014. Der 19 Jahre alte Abwehrspieler trainiert seit Ende der Hinrunde mit den Profis und kam im Dezember letzten Jahres zu seinem ersten Bundesliga-Einsatz. „Marvins Entwicklung verläuft wie gewünscht. Mit dem Profivertrag machen wir jetzt den nächsten Schritt“, sagte Sportvorstand Martin Bader: „Wir freuen uns, dass wir ein weiteres Talent dauerhaft an uns binden konnten.“ ++++

++++ Torwart Sven Ulreich ist über seine Degradierung zur Nummer zwei beim VfB Stuttgart enttäuscht. „Ich bin tief traurig. Damit konnte ich nicht rechnen“, sagte der 22-Jährige der „Bild“-Zeitung. Trainer Bruno Labbadia hatte vor dem Europa-League-Spiel gegen Benfica Lissabon verkündet, künftig den zwölf Jahre älteren Marc Ziegler ins Tor des abstiegsbedrohten Bundesligisten zu stellen. „Ich muss das akzeptieren“, sagte Ulreich. Er wolle aber auch unbedingt wieder die Nummer eins werden. „Ich werde wieder Gas geben, ich will wieder spielen. Ich will helfen, dass der VfB in der Bundesliga bleibt“, meinte er. ++++

++++ Der finanziell angeschlagene Zeitligist TSV 1860 München muss eine weitere Hiobsbotschaft verkraften. Nach Informationen Münchner Zeitungen wird der polnische Hauptsponsor Comarch zum Saisonende vorzeitig aussteigen . „Leider stimmt das“, bestätigte Comarch-Chef Janusz Filipiak gegenüber dem „Münchner Merkur“, „wir haben dem TSV 1860 einen Brief geschickt und unsere Absicht mitgeteilt“. Der mit 1,8 Millionen Euro pro Jahr dotierte Sponsoring-Vertrag läuft zwar noch bis Mitte 2013, doch laut Filipiak enthält der Kontakt eine Ausstiegsklausel, von der er Gebrauch machen will. Über die Beweggründe des Ausstiegs seiner Software-Firma wollte sich Filipiak nicht näher äußern. Er deutete lediglich an, dass es sich um „eine Mischung aus der finanziellen Situation und der Situation des Klubs“ handele. „Es ist das Problem von 1860, nicht unseres“, sagte der 51-jährige Comarch-Boss. ++++

++++ Die U17-Junioren des Deutschen Fußball-Bundes haben ihr erstes Spiel in diesem Jahr verloren. Das Team von Trainer Steffen Freund unterlag zum Auftakt des Algarve-Cups Gastgeber Portugal 1:2 (1:0). Der DFB-Nachwuchs war in Parchal durch Sven Mende vom VfB Stuttgart (40.) in Führung gegangen. Nach der Pause trafen dann Goncalo Paciencia per Foulelfmeter (49.) und Tobias Figueiredo (52.) für die Portugiesen. Am Freitag (16.00 Uhr) steht für die deutsche U17 in Faro die Begegnung gegen England auf dem Programm, bevor die Deutschen zum Abschluss am Sonntag (9.30) in Parchal auf Rumänien treffen. ++++

++++ Die Spieler des italienischen Viertligisten Pro Patria aus Busto Arizio halten das Stadion des Vereins besetzt , weil sie seit Juli kein Gehalt mehr ausgezahlt bekommen. Die Fußballer zogen am Mittwochabend mit Feldbetten und Luftmatratzen auf das Spielfeld und verbrachten trotz der Kälte die Nacht im Freien. Weitere zwei Tage wollen sie im Stadion ausharren. „Im vergangenen Januar hat der Klubbesitzer gewechselt, doch wir haben trotzdem unsere Gehälter nicht erhalten. Viele Spieler wissen nicht mehr, wie sie ihre Miete zahlen sollen“, sagte Trainer Raffaele Novelli, der den Protest anführte. Die Mannschaft will trotz der Aktion weiterhin trainieren. ++++

++++ Saisonrekord für „ran": Bis zu 9,90 Millionen Zuschauer sahen die erfolgreiche Revanche des FC Bayern München beim Titelverteidiger Inter Mailand im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League. Im Schnitt verfolgten 8,02 Millionen Fußballfans (Marktanteil Gesamtpublikum 24,5 Prozent, MA 14-49J. 24,7 Prozent)am Mittwochabend die Liveübertragung mit dem 1:0 Sieg durch Mario Gomez. Das ist seit dem Finale am 22. Mai 2010 der beste Wert einer Champions League-Übertragung in SAT.1. Auch bei der anschließenden Analyse blieben die Zuschauer dran: 18,4 Prozent sahen u. a. wie sich „ran“-Experte Franz Beckenbauer trotz riesen Leistung von Kraft für Manuel Neuer aussprach: „Das ist der beste Torwart der Welt. Wenn man die Möglichkeit hat, ihn zu bekommen, dann muss man ihn verpflichten. Am Mittwoch, 9. März 2011, überträgt SAT.1 die Entscheidung im Achtelfinale zwischen dem FC Schalke 04 und dem FC Valencia live. ++++

++++ Pay-TV-Sender Sky Deutschland strebt offenbar eine jahrzehntelange Partnerschaft mit der Bundesliga an. „Wir wollen nicht nur der Bundesliga-Partner in der laufenden Rechteperiode sein, sondern natürlich auch darüber hinaus. Es ist unser Ziel, in den nächsten 20 bis 30 Jahren die Live-Rechte an der Fußball-Bundesliga zu halten“ , sagte Brian Sullivan, Vorstandsboss von Sky Deutschland, dem Sport-Informations-Dienst. Der Sky-Vertrag mit der Fußball-Bundesliga läuft noch bis zum Ende der Saison 2012/2013. Derzeit bereitet die Liga die Ausschreibung der Medienrechte ab der Spielzeit 2013/2014 vor. Die Bundesligisten und die Bieter müssen einen Fragebogen des Bundeskartellamts beantworten, der die Frage klären soll, unter welchen Bedingungen die Zentralvermarktung der Bundesliga weiter rechtens ist. ++++