Kicker-Ticker

Zenit St. Petersburg will BVB-Torjäger Barrios

Borussia Dortmunds Stürmer Lucas Barrios ist in Europa sehr begehrt. Außerdem: Wolfsburgs Trainer Pierre Littbarski begnadigt Alexander Madlung.

Foto: AP / AP/DAPD

++++ Für 20 Millionen Euro Ablöse will offenbar der russische Meister Zenit St. Petersburg den Dortmunder Torjäger Lucas Barrios verpflichten . Das berichten russische Medien. Der elfmalige Saisontorschütze des Bundesliga-Tabellenführers besitzt allerdings noch einen Vertrag bis 2014 bei den Schwarz-Gelben. „Ich konzentriere mich voll auf die Borussia und unsere nächsten Aufgaben. Was nach der Saison ist, sehen wir dann“, wird Barrios in der "Bild"-Zeitung zitiert. Angeblich sollen auch Real Madrid, der FC Chelsea und der AC Mailand an dem gebürtigen Argentinier interessiert sein. Bei der WM 2010 in Südafrika trug Barrios den Dress von Paraguay. ++++

++++ Der SV Sandhausen hat sich im Abstiegskampf der 3. Liga Luft verschafft. Die Sandhausener setzten sich zum Auftakt des 28. Spieltages bei Schlusslicht Bayern München II mit 1:0 (1:0) durch und vergrößerten ihren Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz zumindest vorübergehend auf vier Punkte. Das Tor des Tages erzielte Tim Danneberg in der 25. Minute. In einem weiteren Kellerduell bezwang Werder Bremen II den SV Babelsberg 03 mit 1:0 (0:0) und verließ damit zumindest bis Samstag einen Abstiegsrang. Den entscheidenden Treffer erzielte Stefan Ronneburg in der 88. Minute. Babelsberg ist nun Drittletzter. ++++

++++ Werder Bremen muss im Bundesliga-Abstiegsduell am Samstag (18.30 Uhr) gegen den Tabellenletzten Borussia Mönchengladbach erneut auf Aaron Hunt verzichten . Der 24-Jährige konnte wegen seiner Zerrung im Adduktorenbereich am Freitag nicht trainieren und fehlt wie in der Vorwoche. Im zentralen Mittelfeld wird daher wieder Florian Trinks spielen. Vor seinem Comeback nach rund vier Monaten Pause steht der Brasilianer Wesley. Der Mittelfeldspieler gehört erstmals in diesem Jahr wieder zum Kader und könnte auf der linken Seite spielen. Weiterhin verzichten müssen die Bremer auf Abwehrspieler Dominik Schmidt sowie auf die Langzeitverletzten Naldo und Sebastian Boenisch. ++++

++++ Schlechte Nachricht für Eintracht Frankfurt : Die Hessen müssen am Samstag bei Schalke 04 (15.30 Uhr/Sky und Liga total!) auf Kapitän Patrick Ochs verzichten . Der Mittelfeldspieler zog sich im Training einen Bänder- und Kapselriss im linken Sprunggelenk zu und muss voraussichtlich drei Wochen pausieren. Das ergab eine Untersuchung am Freitag. Neben Ochs muss Eintracht-Trainer Michael Skibbe Innenverteidiger Maik Franz (Gelbsperre) und Mittelfeldakteur Benjamin Köhler (Muskelfaserriss) ersetzen. Die Frankfurter haben in der Rückrunde noch kein Tor erzielt (zwei Punkte in acht Spielen) und liegen nur noch drei Punkte vor Abstiegsplatz 17. ++++

++++ Innenverteidiger Alexander Madlung gehört ab sofort wieder zum Profi-Kader des VfL Wolfsburg . Trainer Pierre Littbarski hat die Suspendierung des Abwehrspielers auf dessen Wunsch hin aufgehoben. „Wir hatten ein positives Gespräch, in dem Alexander Madlung eingesehen hat, dass er sich verändern und noch mehr einbringen muss, um der Mannschaft zu helfen“, erklärte der VfL-Coach. Madlung war wie der dänische Nationalspieler Thomas Kahlenberg vor zwei Wochen aus disziplinarischen Gründen zum Training in der Reserve verdonnert worden. Der gebürtige Braunschweiger hat mehr als 100 Spiele für den VfL absolviert. ++++

++++ Die deutsche Nationalmannschaft startet mit einem Länderspiel gegen Frankreich ins EM-Jahr 2012 . Das Duell der früheren Welt- und Europameister findet am 29. Februar 2012 statt. Der Austragungsort steht noch nicht fest. Der DFB und der französische Fußball-Verband FFF vereinbarten zudem für den 5. März 2014 ein Rückspiel in Frankreich. „Die Aufeinandertreffen mit den Franzosen sind von jeher attraktive und prestigeträchtige Länderspiele. Wie zuletzt gegen Italien und demnächst gegen Uruguay und Brasilien stehen damit weitere interessante Vergleiche an, bei denen unser Team auf höchstem Niveau gefordert wird“, sagte Bundestrainer Joachim Löw : „Besonders der Start ins EM-Jahr 2012 ist ein willkommener Test und eine reizvolle Herausforderung.“ Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff sprach von einer „wichtigen Standortbestimmung“. ++++

++++ Teammanager Arsene Wenger vom FC Arsenal hat die Uefa attackiert und den Verband mit einer „Diktatur“ verglichen . Der Franzose wehrt sich gegen die Ermittlungen gegen seine Person wegen „unangemessenen Verhaltens“ nach der 1:3-Niederlage im Achtelfinale der Champions League beim spanischen Titelverteidiger FC Barcelona und verlangt stattdessen von der Uefa eine Entschuldigung. „Wir alle können verstehen, dass falsche Entscheidungen getroffen werden können. Aber nach diesem Vorfall ist es eine Diktatur geworden. Das hat nichts mehr mit gesundem Menschenverstand zu tun“, sagte Wenger und forderte: „Nicht ich, sondern sie müssen sich entschuldigen. Wenn man ein so wichtiges Fußballspiel hat, kann man nicht solche Entscheidungen treffen und obendrein noch so viel Arroganz zeigen.“ Die Uefa hatte ein Disziplinar-Verfahren gegen den Teammanager und Mittelfeldspieler Samir Nasri eingeleitet, nachdem Wenger und seine Spieler nach dem Abpfiff Schiedsrichter Massimo Busacca aus der Schweiz gleich zweimal mit wüsten Worten zur Rede gestellt hatten. Die Londoner waren vor allem wegen der Gelb-Roten Karte gegen den niederländischen Angreifer Robin van Persie (56.) aufgebracht. Dieser hatte die Ampelkarte gesehen, nachdem er den Pfiff des Schiedsrichters nach einer Abseitsposition nicht gehört und noch den Torabschluss gesucht hatte. Sollte die Uefa eine Strafe gegen ihn verhängen, werde er diese „nicht akzeptieren“, betonte Wenger: „Ein bisschen mehr Menschlichkeit würde der Uefa gut tun.“ ++++

++++ Inter Mailand legt vor dem Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League bei Bayern München in der heimischen Serie A den Schongang ein. Trainer Leonardo gönnt seinen Stars Diego Milito, Esteban Cambiasso, Thiago Motta und Cristian Chivu vor der Neuauflage des Vorjahresfinals am Dienstag in München eine Auszeit . Der Brasilianer nominierte die vier Spieler erst gar nicht für das Ligaspiel am Freitag gegen Brescia. ++++

++++ Die japanische J-League hat am Wochenende nach der Erdbeben-Katastrophe an der Nordostküste und dem daraus resultierenden Tsunami alle Spiele abgesagt . Alle 19 Begegnungen in der J-League und der 2. Liga wurden kurzfristig abgesetzt, nachdem die Industrie-Nation vom schwersten Erdbeben in den letzten 140 Jahren heimgesucht wurde. ++++

++++ Die Hoffnungen der Bundesliga, ab der Spielzeit 2011/2012 als Zweiter in der Fünf-Jahres-Wertung der Uefa ins Rennen zu gehen, haben einen Dämpfer erhalten. Durch die 2:3-Niederlage von Bayer Leverkusen in der Europa League gegen den FC Villarreal rückte das drittplatzierte Spanien (59,043) im Ranking an Deutschland (59,103) heran. Klar in Führung liegt England (66,588). Die Spanier verlieren im Ranking 2011/2012 aus der Saison 2006/2007 insgesamt 9,500 Punkte mehr als Deutschland. Deshalb liegen die deutschen Klubs ab 2011/2012 wieder knapp vor den Vereinen der Welt- und Europameisterliga. In der aktuellen Wertung hat die Bundesliga (68,603) den dritten Platz vor Italien (60,123) sicher. Selbst wenn die italienischen Klubs alle ihre Europacup-Spiele in dieser Saison noch gewinnen sollten, hätte die Serie A keine Chance mehr, an der Bundesliga vorbeizuziehen. Davor sind England (83,213) und Spanien (78,043) platziert. Auf die kommende Spielzeit hat dies aber noch keine Auswirkungen. Erst ab der Saison 2012/13 darf Deutschland dann aber wieder vier Champions-League-Teilnehmer (3 Direktstarter + 1 Qualifikant) stellen. Das war letztmals in der Saison 2001/2002 der Fall. ++++

++++ Prominenter Besuch beim Meisterschaftsfinale der Frauen-Bundesliga : Bundespräsident Christian Wulff wird sich an diesem Sonntag die Partie des 1. FFC Turbine Potsdam gegen die SG Essen-Schönebeck (14 Uhr) im Stadion der Brandenburgerinnen anschauen. Die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder führt vor dem letzten Spieltag der Saison mit einem Punkt die Tabelle vor dem 1. FFC Frankfurt an. Der siebenmalige deutsche Meister tritt zeitgleich gegen den FC Bayern München an. ++++