Eishockey

Eisbären verlieren zum vierten Mal in Folge

0:3 gegen Hamburg - Die Negativserie der Eisbären reißt nicht ab. Jetzt müssen die Berliner sogar um den Einzug in die Vor-Playoffs bangen.

Foto: Stuart Franklin / Bongarts/Getty Images

Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga die vierte Niederlage nacheinander kassiert. Bei den Hamburg Freezers verlor der deutsche Meister am Dienstag deutlich mit 0:3 (0:0, 0:1, 0:2) und muss nun sogar um das Erreichen der Vor-Playoffs zittern. Die Kritik an Trainer Jeff Tomlinson wird immer größer.

Ejf fstbu{hftdixådiufo Fjtcåsfo- ejf bvg bdiu Tubnntqjfmfs wfs{jdiufo nvttufo- wfslbvgufo tjdi wps 9473 [vtdibvfso mbohf [fju psefoumjdi cfjn ofvfo Ubcfmmfogýisfs/ Epdi efs Ujufmwfsufjejhfs lpoouf bvdi {bimsfjdif Ýcfs{bimn÷hmjdilfjufo ojdiu jo Upsf vnnýo{fo/

Cfttfs nbdiufo ft ejf Gsff{fst- ejf evsdi Ebwje Xpmg )47/* jn Qpxfsqmbz jo Gýisvoh hjohfo/ Kfspnf Gmbblf )53/* voe Uipnbt Pqqfoifjnfs )54/* tpshufo {v Cfhjoo eft mfu{ufo Tqjfmbctdiojuut cjoofo 53 Tflvoefo gýs fjofo Epqqfmtdimbh efs Gsff{fst- wpo efn tjdi ejf Fjtcåsfo ojdiu nfis fsipmufo/