Box-WM

Klitschko gegen Fury wird am 28. November nachgeholt

Nach der Verletzung des Schwergewichts-Weltmeisters musste der ursprüngliche Termin verschoben werden. Alte Tickets bleiben gültig.

Aug in Aug: Tyson Fury (l.) und Wladimir Klitschko können jetzt ihren Kampf nachholen

Aug in Aug: Tyson Fury (l.) und Wladimir Klitschko können jetzt ihren Kampf nachholen

Foto: Sascha Steinbach

Hamburg.  Der Titelkampf von Schwergewichts-Weltmeister Wladimir Klitschko gegen Tyson Fury wird am 28. November in Düsseldorf nachgeholt. Der ursprünglich für den 24. Oktober angesetzte Kampf musste verschoben werden, weil sich Klitschko im Training eine Sehne in der linken Wade gerissen hatte.

Nach erneuter medizinischer Untersuchung erhielt der Box-Champion Grünes Licht für den neuen Kampftermin. Alle bereits erworbenen Tickets für die Esprit-Arena behalten ihre Gültigkeit. Das teilte das Klitschko-Management am Freitag mit.

Klitschkos 68. Profikampf

„Die Verletzung wird schnell genug verheilen, um am 28. November in den Ring zu steigen“, wurde Klitschko zitiert. „Ich werde zeitnah mein Training wieder aufnehmen und meine Vorbereitung fortsetzen. Mich freut es sehr, auch für meine Fans, die schon Tickets gekauft haben, dass wir den Kampf noch dieses Jahr nachholen können.“

Die WM um die Gürtel der Verbände IBF, WBO und WBA wird Klitschkos 68. Profikampf. Der 1,98 Meter große Boxer hat 64 Siege und drei Niederlagen auf dem Konto. Der zwölf Jahre jüngere und acht Zentimeter größere Fury aus Großbritannien ist in 24 Kämpfen unbesiegt.