Baden-Württemberg

CDU-Machtkampf entschieden – Hauk schlägt Gönner

Die bisherige Umweltministerin wollte nach dem Machtwechsel Chefin der CDU-Fraktion werden. Doch die Abgeordneten ziehen Amtsinhaber Peter Hauk vor.

Foto: dpa

Der Machtkampf um den CDU-Fraktionsvorsitz in Baden-Württemberg ist entschieden: Der bisherige Vorsitzende Peter Hauk setzte sich gegen Umweltministerin Tanja Gönner durch.

Für den 50-jährigen Hauk sprachen sich 39 der 60 Abgeordneten aus. Auf Gönner entfielen 21 Stimmen. Damit ließ die neu konstituierte Fraktion die Vertraute des scheidenden Ministerpräsidenten Stefan Mappus abblitzen.

Ob sich Gönner nach der Niederlage noch für den Parteivorsitz bewerben wird, war zunächst unklar. Kurz vor der Abstimmung hatte sie erklärt, sie tendiere dann dazu, nicht für den Parteivorsitz zu kandidieren.

Hauk ist nach eigenen Worten bereit, die Nachfolge von Mappus als CDU-Landeschef anzutreten, wenn die Partei das wünscht. Er hätte aber auch nichts gegen eine Doppelspitze.

Die CDU ist auch nach der schweren Wahlniederlage der schwarz-gelben Koalition die mit Abstand größte Fraktion im Stuttgarter Landtag.