Bundestagswahl

Wahlkreis Berlin-Steglitz-Zehlendorf - Stimmzettel & Kandidaten

Foto: Amin Akhtar

Bundestagswahl 2013: Hier finden Sie den interaktiven Stimmzettel des Wahlkreises 79 Steglitz-Zehlendorf mit allen Kandidaten und Abgeordneten.

Wer sich in Steglitz-Zehlendorf zur Wahl stellt, kann auf eine abstimmungsfreudige Gemeinschaft von 217.335 Menschen hoffen. Von wegen Politikverdrossenheit. Momentan vertritt CDU-Mann Karl-Georg Wellmann den Bezirk im Bundestag. Er gewann mit großem Vorsprung von 38,8 Prozent vor Klaus Uwe Benneter (SPD), der 26,9 Prozent erzielte. Platz drei ging an Benedikt Lux (Grüne) mit 16,1 Prozent.

Ein Blick in die Statistik zeigt: Wenn ein CDU-Kandidat seit 1990 das Direktmandat bei einer Bundestagswahl in Steglitz-Zehlendorf gewonnen hat, hielt er sich zwei Legislaturperioden lang. So war es bei Gero Pfennig (1990, 1994) und auch Karl-Georg Wellmann (2005, 2009) bestätigt noch die Regel.

Denn auch bei diesen Wahlen sind seine Chancen sehr gut, wiedergewählt zu werden, wählt man im Südwesten Berlins eher konservativ. Sozialdemokratische Konkurrenz bekommt er dieses Mal von der studierten Mathematikerin, aber recht unbekannten Ute Finckh-Krämer.

Themen in Steglitz-Zehlendorf: Bürgerbeteiligung und Bewahrung

Populärer ist dagegen der liberale Kandidat. Martin Lindner ist stellvertretender FDP-Bundestagsfraktionsvorsitzender und ein gern gesehener Gast in diversen Polit-Talkshows.

Einen großen Wiedererkennungswert hat auch der Kandidat der Piraten: Gerwald Claus-Brunner hat zwar keinerlei Chancen auf ein Direktmandat in dem gutbürgerlichen Berliner Bezirk, geht aber auf Zweitstimmenfang für seine Partei, damit die vielleicht doch die Fünf-Prozent-Hürde knackt.

Wahlkampfthemen in Steglitz-Zehlendorf drehen sich um mehr Bürgerbeteiligung, Bewahrung historisch gewachsener Stadtteile wie dem Villenviertel am Nikolassee und drohenden Fluglärm.

>>>> Hier finden Sie weitere Infos sowie den interaktiven Stimmzettel zum Wahlkreis Berlin-Steglitz-Zehlendorf.