Arbeitsmarkt

Beschäftigung erreicht Ende 2011 Rekordhoch

Im November kletterte die Zahl der Erwerbstätigen auf den Höchststand von 41,6 Millionen. Auch im gesamten Jahr liegt sie über 41 Millionen.

Foto: dpa

Ende 2011 standen in Deutschland so viele Menschen in Lohn und Brot wie nie zuvor. Die Zahl der Erwerbstätigen stieg im November auf 41,6 Millionen - dies waren rund eine halbe Million oder 1,2 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Im Gesamtjahr 2011 lag die Zahl der Beschäftigten mit Wohnort in Deutschland mit durchschnittlich 41,04 Millionen ebenfalls auf einem Höchstwert. Experten gehen davon aus, dass 2012 das sechste Mal in Folge ein Rekordwert erreicht wird.

Das Plus dürfte wegen der anstehenden Konjunkturflaute aber deutlich geringer ausfallen. Die meisten Fachleute trauen der deutschen Wirtschaft nur noch ein Wachstum von rund 0,5 Prozent zu, nach etwa drei Prozent 2011.

Auch die Nachfrage nach Arbeitskräften erreichte zum Jahresausklang ein Rekordhoch. Der Stellenindex BA-X der Bundesagentur für Arbeit (BA) legte nach seinem Höchststand im November noch einmal zu und verbesserte sich im Dezember um einen auf 180 Zähler, wie die BA mitteilte. Er liegt damit 24 Punkte über dem Vorjahreswert.

Beschäftigung in der Metallindustrie auf Vorkrisenniveau

Die Zahl der Arbeitskräfte in der Metall- und Elektroindustrie wird wahrscheinlich in diesem Frühjahr wieder so hoch sein wie vor der Wirtschaftskrise. Die Unternehmen der Branche hätten im vergangenen Jahr fast 200.000 der in der vorangegangenen Krise verlorenen 216.000 Stellen wieder aufgebaut, sagte der Präsident des Arbeitgeberverbandes Gesamtmetall, Martin Kannegiesser, der „Berliner Zeitung“.

Der Beschäftigungszuwachs werde nun zwar schwächer ausfallen. Dennoch könne die Branche im Frühjahr bei der Beschäftigung wieder das Vorkrisenniveau erreichen. Er rechne in diesem Jahr mit einem Plus bei der Produktion von bis zu vier Prozent, sagte Kannegiesser weiter. Im vergangenen Jahr habe der Aufholprozess rund zwölf Prozent Zuwachs gebracht.