Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Die schöne Elena bindet sich länger an „GZSZ“

Bereits zweimal hat Elena Garcia Gerlach die Fans von „GZSZ“ begeistert. Nach den Probeläufen bindet sie sich jetzt länger an die Vorabendserie. Der Grund ist die Liebe.

Foto: Fischer&Fink

Zweimal tauchte sie auf, verdrehte den Männern die Köpfe – und verschwand wieder. Nun kommt Elena Garcia Gerlach (28) zurück und bleibt „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ („GZSZ“) diesmal länger treu. Am Dienstag stand die Deutsch-Spanierin wieder am Set in Potsdam vor der Kamera – in einer Hauptrolle. „Ich komme der Liebe wegen zurück nach Berlin“, sagte die Schauspielerin.

In ihrer Rolle als Elena hat sie den Freunden Dominik (Raúl Richter) und „Tuner“ (Thomas Drechsler) den Kopf verdreht und für Streit gesorgt. Doch nun kommt sie aus London zurück. „Die Sache mit Berlin und Dominik ist noch nicht vorbei“, verrät sie. „Das wird eine große Liebesgeschichte.“ Von Oktober an sollen die Fernsehzuschauer diese verfolgen können, sagte ein RTL-Sprecher.

Ihre bisherigen kurzen Engagements waren der 29-Jährigen zunächst recht: „Ich bin nicht so gerne gebunden“, sagte sie. „Ich habe zweimal den Zeh ins Wasser gehalten – und das war gut.“ Dabei habe sie jedoch gemerkt, dass sie sich am Set des RTL-Dauerbrenners wohlfühle. „Ich möchte mich hier gerne weiter entwickeln.“

Mit dem Einstieg von „Elena“ setzt sich das Kommen und gehen bei „GSZS“ fort. Zuletzt war bekanntgeworden, dass Teenie-Schwarm Jascha Rust (23) alias „Zac“ Ende des Jahres die RTL-Serie verlässt. Zuvor hatte Merlin Leonhardt (25) seine Rolle als „Bommel“ beendet.