Showkonzept

Lanz erwägt weitere Änderungen bei „Wetten, dass..?“

Die erste „Wetten, dass ?“-Show mit Markus Lanz brachte dem ZDF eine sehr gute Quote. Der Moderator macht sich schon Gedanken über Veränderungen.

Foto: Sascha Baumann / Zweites Deutsches Fernsehen

Samstagabend war der erste Auftritt von Markus Lanz als neuer Moderator der Sendung „Wetten, dass..?“ Das ZDF war zufrieden, wohl auch mit 13,62 Millionen Zuschauern. Jetzt heißt es am Konzept feilen und den Erfolg der ersten Sendung beibehalten.

Auch Lanz war mit sich zufrieden, wie der 43-Jährige dem Online-medienmagazin dwdl.de verriet: „Ich denke, man kann sagen, dass wir ,Wetten, dass..?’ am Samstagabend nicht vor die Wand gefahren haben. Und das ist ja schon mal was“. Nun liegt alle Spannung auf der zweiten Sendung im November. Bis dahin sollen noch einige Veränderungen vorgenommen werden, wie Lanz sagte: „Ich glaube, wir müssen uns sehr genau überlegen, ob wir immer diese hohe Frequenz von Wetten spielen können“. Teilweise sei „etwas zu viel Leben in der Bude gewesen“. Es habe auch Durchhänger gegeben, „einige sogar.“

Die mehr als dreistündige Show sei auch für den erfahrenen Moderator sehr anstrengend gewesen: „,Wetten, dass..?’ ist ein kräftezehrender Marathonlauf.“ Dennoch habe er die „Challenge“, bei der er gegen einen Herausforderer aus dem Publikum antrat, genossen. „Ich merkte plötzlich, dass die Kraftanstrengung, um die es da ging, auch etwas sehr Befreiendes hatte. Da konnte ich kurz Stress abbauen und das Sakko ausziehen. Danach war es deutlich entspannter“, erzählte der Moderator.

Cindy hätte Lanz gern als Co-Moderatorin

Eine weitere Zusammenarbeit mit der Assistentin Cindy aus Marzahn würde Lanz begrüßen: „Wenn es nach mir geht: sehr gerne.“ Das ZDF hatte nach der Sendung zunächst offen gelassen, ob auch künftig eine Partnerin den Moderator unterstützt und wer diese Aufgabe übernehmen könnte.

Lanz’ Vorgänger Thomas Gottschalk der zeitgleich auf RTL mit „Das Supertalent“ auf Sendung war, hatte nur eine Quote von 4,57 Millionen Zuschauern. Das ist der schwächste Wert für die Sendung seit Oktober 2008. Lanz hingegen landete mit seinem „Wetten, dass..?“-Auftakt nur etwa eine Million Zuschauer unter Gottschalks Wert bei dessen Abschied am 3. Dezember 2011. Das ZDF erwartet von Lanz durchschnittlich rund acht Millionen Zuschauer pro Show.

„Welt”-Premiere! Hans Zippert erstmals im Web-TV über „Wetten dass..?” nach Thomas Gottschalk, nackte Düsseldorfer und die dunkle Seite des guten Geschmacks.