Neuer Vertrag

Daniel Barenboim bleibt an Berliner Staatsoper

Der Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden, Daniel Barenboim, verlängert seinen Vertrag. Sein alter Kontrakt für Berlin wäre im Sommer 2012 ausgelaufen.

Foto: AFP

Der Stardirigent Daniel Barenboim (68) wird weiter die Berliner Staatsoper Unter den Linden leiten. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) lud am Donnerstag zur Unterzeichnung der Vertragsverlängerung am kommenden Mittwoch (6. Juli 2011) ins Rote Rathaus ein. Wie lange Barenboims neue Amtsperiode dauern soll, teilte das Presseamt auf Anfrage nicht mit.

Der israelisch-argentinische Musiker steht seit 1992 an der Spitze der Staatsoper. Nach einem publikumswirksam ausgetragenen Streit um Zuschüsse unterzeichnete er 1997 eine Vertragsverlängerung, die im Sommer 2012 ausläuft. Das Orchester hat ihn schon vor Jahren zum Ehrendirigenten auf Lebenszeit ernannt.

Der vielfach ausgezeichnete Musiker gilt als einer der wichtigsten Dirigenten weltweit. Mit dem von ihm gegründeten West-Eastern Divan Orchestra engagiert er sich besonders für Frieden im Nahost-Konflikt.

Die Berliner Staatskapelle gilt unter seiner Leitung als international gefragtes Orchester.