Kino

Johannes Heesters dreht Ritter-Film mit Schweiger

Rente mit 67? Johannes Heesters scheut auch mit 104 keine stressigen Jobs. Just hat er mit dem 60 Jahre jüngeren Til Schweiger und dem 46 Jahre jüngeren Thomas Gottschalk eine Mittelalter-Komödie gedreht. Damit hat Heesters, der einen Wissenschaftler mimt, einen weiteren Altersweltrekord aufgestellt.

Der unverwüstliche Johannes Heesters steht schon seit längerem als ältester aktiver Schauspieler im Guinness-Buch der Weltrekorde. Nun wird er auch der älteste Kinodarsteller: Mit 104 Jahren spielt er in Til Schweigers neuer Mittelalter-Komödie „1 1/2 Ritter – Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde“ mit. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, mimt er einen Wissenschaftler, der behauptet, die Erde sei rund.

Die Dreharbeiten fanden in der Klosterkirche von Klostermansfeld in Sachsen-Anhalt statt. Til Schweiger führt Regie und spielt die Hauptrolle als Ritter Lanze. Thomas Gottschalk ist mit blonder Langhaarperücke als König Gunther zu sehen, der den Wissenschaftler zum Tode verurteilt.


Heesters sagte der „Bild“-Zeitung: „Die Dreharbeiten haben mir unheimlich viel Spaß gemacht. Als die Anfrage von Til Schweiger kam, habe ich natürlich sofort Ja gesagt. Bei so einem begabten, jungen Regisseur fiel mir das leicht.“ Der legendäre Entertainer sagte, das Lernen des Textes mache ihm keine Schwierigkeiten. „Nur das Lesen, weil meine Augen nicht mehr so wollen. Aber meine liebe Frau Simone liest mir die Texte vor.“

Schweiger sagte dem Blatt, vorher hätten sich alle Sorgen gemacht wegen seines hohen Alters. „Aber sobald die Klappe fiel, war Johannes Heesters topfit. Er war sogar enttäuscht, als alles fertig gedreht war.“