Kino

Vier Millionen Zuschauer - „Fack ju Göhte 2“ bricht Rekord

Nach nur neun Tagen drei, nach elf Tagen vier Millionen: Der Erfolg von „Fack ju Göhte 2“ hält an. Darunter leiden alle anderen Filme.

Ein Grund zum Feiern: „Fack ju Göhte 2“ mit – dem  hier ohnmächtigen – Elyas M’Barek und  seinen Problemschülern in Thailand

Ein Grund zum Feiern: „Fack ju Göhte 2“ mit – dem hier ohnmächtigen – Elyas M’Barek und seinen Problemschülern in Thailand

Foto: Christoph Assmann / dpa

Unglaublich: „Fack ju Göhte“ zwei ist erst seit 10. September in den Kinos – und hat bereits 4,1 Millionen Zuschauer. Und schon wieder ein paar Rekorde gebrochen. Noch kein Film hat in diesem Jahr so schnell die Drei-Millionen-Besucher-Zahl geknackt, nämlich nach neun Tagen. Erst recht nicht die vier Millionen – nach zwei weiteren Tagen.

Wenn die Fortsetzung des Pennäler-Spaßes „Fack ju Göhte“ einen Rekord nicht erreichen konnte, den besten deutschen Filmstart aller Zeiten (das hat knapp „(T)Raumschiff Surprise“ für sich behauptet), so kann er zumindest das beste zweite Wochenende einer deutschen Produktion verbuchen. „Fack ju 1“ war der Überraschungshit von 2013, hat aber erst über viele Wochen langsam 7,3 Millionen Besucher erlebt.

Teil Zwei hat nach nicht mal drei Wochen schon über die Hälfte davon erreicht. Kein Film lockt derzeit mehr Besucher in die Kinos, kein Film wird allerdings auch öfter gezeigt. Multiplexkinos zeigen ihn teils in stündlichem Abstand in gleich mehreren Sälen. Darunter leiden alle anderen Filme, die sonst derzeit laufen.