Brandenburg

Joseph Goebbels kein Ehrenbürger von Teltow mehr

Teltows Stadtverordneten haben fast 70 Jahre nach Ende der Nazi-Diktatur Hitlers Propagandaminister von der Ehrenbürger-Liste gestrichen. Warum das erst jetzt passierte.

Hitlers Propagandaminister Joseph Goebbels ist nicht mehr Ehrenbürger von Teltow (Potsdam-Mittelmark im Land Brandenburg).

Fast 70 Jahre nach Ende der Nazi-Diktatur strichen die Stadtverordneten Goebbels aus der Liste der Ehrenbürger der Stadt, wie Bürgermeister Thomas Schmidt (SPD) am Montag sagte. Die Entscheidung sei einstimmig und bereits am vergangenen Mittwoch gefallen.

Neben Goebbels wurde auch der frühere NSDAP-Gauleiter Wilhelm Kube aus der Liste der Ehrenbürger entfernt. „Es ist zu bedauern, dass sich niemand eher darum gekümmert hat“, sagte Schmidt. Die unrühmliche Besetzung der Ehrenbürger-Liste von Teltow sei eine „Wissenslücke“ gewesen, bis Historiker darauf gestoßen seien.

Goebbels war einer der einflussreichsten Politiker im Nationalsozialismus. Kurz vor Kriegsende 1945 entzog er sich seiner Verantwortung durch Selbstmord.