Nach dem Mord

Unterricht an Alyssas Schule in Eichwalde ist kaum möglich

Der Mord an der 14-jährigen Alyssa B. sorgt für Erschütterung in Eichwalde. An der früheren Schule des Mädchens ist kaum an Unterricht zu denken. Der mutmaßliche Täter schweigt offenbar weiterhin.

Nach dem Mord an der 14 Jahre alten Alyssa B. aus Eichwalde ist an ihrer früheren Schule kaum an einen normalen Unterricht zu denken. „Die Situation ist unheimlich schwierig und bedrückend“, berichtete die Leiterin der Oberschule Wildau (Dahme-Spreewald), Undine Schellschmidt.

Es werde auch über eine Gedenkveranstaltung für das Opfer nachgedacht, sagte die Lehrerin. Konkrete Pläne gebe es aber noch nicht: „Dafür ist noch alles zu frisch.“

Die 14-Jährige war am Montag in Eichwalde erstochen worden. Der mutmaßliche Täter (20) schweigt offenbar weiter zu den Vorwürfen. Das Mädchen und der 20-jährige hatten sich über das Internet kennengelernt.

Über ihn werden mehr Informationen bekannt. Maurice M. soll ein Einzelgänger sein. Der junge Mann kam aus Nordrhein-Westfalen. Er soll die Hauptschule nach der 8. Klasse verlassen und seine Zeit vor allem vor dem Computer verbracht haben. Über das Internet lernte er Alyssa B. kennen und verliebte sich wohl in sie.

Alyssa B. war gegen den Willen ihrer Mutter im Netz unterwegs. Diese ließ auch einen Account des Mädchens in einem Sozialen Netzwerk sperren. Doch die Tochter nutzte dann offenbar die Rechner von Freunden, um weiter im Netz Kontakte zu pflegen.

Wie die Morgenpost von einer Freundin der Toten erfuhr, waren Alyssa B. und Maurice M. kein Paar, „und sie hätten auch gar nicht zusammengepasst. Maurice hatte nicht den Intellekt wie Alyssa.“ Weiter sagte die 16-Jährige: „Sie hat mir auch erzählt, dass sie Maurice lediglich als eine Internet-Bekanntschaft ansah, für die sie eigentlich nur Mitleid empfand.“

Offenbar trafen sich die beiden aber mehrfach und heimlich. Fest steht nur, dass sie die Verbindung beenden wollte und Maurice M. ihr in ihrer Heimatstadt auflauerte. Er hatte ein Messer und einen Abschiedsbrief dabei. Nach der Tat wollte er sich vor einen Zug werfen. Beamte nahmen ihn vorher fest.

Zur Gedenkwebsite für Alyssa B.