Brandenburg

Unfall - Frau fällt in Wassergraben und erfriert

Eine Frau ist die erste Kältetote dieses Winters in der Region. Ein Jäger hatte sie auf einem Feldweg bei Velten gefunden hat. Offenbar war die 55-Jährige in einen Graben gefallen, konnte sich daraus noch retten und erfror später.

Foto: dpa / DPA

Die in der Nacht zu Sonntag tragisch verunglückte Frau ist die erste Kältetote dieses Winters in der Region Berlin und Brandenburg.

Laut Obduktionsergebnis ist die 55-Jährige erfroren, teilte die Polizei am Donnerstag mit. „Wir gehen von einem tragischen Unglücksfall aus“, sagte eine Polizeisprecherin. Die Lagerarbeiterin war nach einem Bowlingabend mit Kollegen bei Leegebruch (Oberhavel) in einen Wassergraben gefallen. Die Mutter erwachsener Kinder hatte sich zwar noch aus dem Graben retten und 150 Meter kriechen können. Dann erfror sie jedoch.

Ein Jäger fand ihre Leiche am Sonntag auf einem Feldweg zwischen Velten und Leegebruch. Hinweise auf eine mögliche Straftat gibt es laut Polizei nicht. Bei der Obduktion der Leiche sei auch Alkohol im Blut festgestellt worden. Dies sei aber kein hoher Wert gewesen. Insofern bleibt offen, wie es zu dem folgenreichen Sturz der 55-Jährigen kam.