Leegebruch

Frau tot gefunden - vermutlich erfroren

Eine 55-Jährige ist im Landkreis Oberhavel vermutlich erfroren. Ein Jagdpächter fand die Frau am Sonntag auf einem Feldweg zwischen Velten und Leegebruch in leblosem Zustand, wie die Polizei am Montag berichtete. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Nach ersten Erkenntnissen war sie in der Nacht zuvor zu Fuß auf dem Feldweg aus Velten in Richtung Leegebruch unterwegs. Sie kam offensichtlich vom Weg ab und fiel in einen Wassergraben. Aus diesem konnte sie sich retten und etwa 150 Meter weiter kriechen, wo sie vermutlich erfror. Hinweise auf eine mögliche Straftat gibt es nicht. Die Kriminalpolizei leitete ein Verfahren ein, um die Todesursache und die näheren Umstände zu prüfen.