Infos zur Veranstaltung

Veganes Sommerfest im August am Alexanderplatz in Berlin

| Lesedauer: 2 Minuten
Vom 19. bis zum 21. August findet das Vegane Sommerfest am Berliner Alexanderplatz statt

Vom 19. bis zum 21. August findet das Vegane Sommerfest am Berliner Alexanderplatz statt

Foto: Vebu

Es ist das größte vegane Sommerfest Europas und findet mitten in Berlin statt. Vom 19. bis 21. August wird es rund um den Alex vegan.

Kulinarische Köstlichkeiten, Getränke, Kosmetik und Kleidung - und das alles vegan. Das neunte Vegane Sommerfest findet an drei Tagen vom 19. bis zum 21. August 2016 in Berlin statt. Die Veranstalter bieten Einblicke in den Veggie-Lifestyle: An rund 90 Info-, Gastronomie- und Handelsständen warten internationale, pflanzliche Leckereien, vegane Bio- und Rohkost-Spezialitäten, tierversuchsfreie Kosmetik sowie lederfreie Mode auf die Gäste des Festes.

Der Vegetarierbund Deutschland (Vebu) ist vor Ort und steht für Fragen rund um die vegan-vegetarische Lebensweise zur Verfügung. “Letztes Jahr kamen rund 55.000 Besucher zum Veganen Sommerfest Berlin. Dieses Jahr erwarten wir noch mehr Gäste”, sagt Sebastian Joy, Geschäftsführer des Vebu.

Sich mit Experten austauschen

An verschiedenen Ständen können sich Interessierte über die Themen Tierschutz und Tierrechte, Umwelt, Ernährung und Gesundheit umfassend informieren. Bei individuellen Fragen lohnt es sich, die Experten von "Ask a vegan" aufzusuchen. In einem Pavillonzelt stehen langjährig vegan lebende Menschen und solche, die diese Lebensweise gerade für sich entdeckt haben, für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Vorträge, Lesungen, Kochshows und Musik

Im Vortragszelt wartet ein breites Angebot an Präsentationen und Lesungen auf interessierte Besucher. Die Vorträge beschäftigen sich neben anderen Themen auch mit dem Zusammenhang zwischen Ernährung und Gesundheit, beantworten Fragen wie "Vegan und Kraftsport – ein Widerspruch"’ und präsentieren Möglichkeiten, selbst im veganen Sektor aktiv zu werden. Kochshows und ein Kinderprogramm ergänzen das Sommerfest.

Das Vegane Sommerfest Berlin wird vom Vebu, dem Tierrechtsbündnis Berlin-Vegan und der Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt organisiert. Nicht-Veganer sind ausdrücklich willkommen.

Die Veranstaltung begann 2008 als kleines, familiäres Fest auf dem Kinder- und Abenteuerspielplatz Humboldthain. Unter dem Motto „Kostenlos & Draußen“ präsentierten die Aktiven von Berlin-Vegan verschiedene Köstlichkeiten und informierten über die vegan-vegetarische Lebensweise und tierschutzrelevante Themen. Das Fest wurde damals von etwa 250 bis 300 Menschen besucht. Seit 2011 findet das Fest auf dem Alexanderplatz statt.

Öffentliche Verkehrsmittel und Eintritt

Das Vegane Sommerfest findet am Alexanderplatz in Berlin Mitte statt und ist somit mit öffentlichen Verkehrsmitteln sehr einfach erreichbar. Der Eintritt ist kostenlos. Am 19. August ist das Fest von 12 Uhr bis 20 Uhr, am 20. von 10 Uhr bis 20 Uhr und am 21. August von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Vegan essen im Daluma in Mitte

( dmr )