Vitrinen zertrümmert

Kaufhaus-Einbruch am Kudamm - Schmuck bei Karstadt gestohlen

Am Montagmorgen haben Einbrecher im Berliner Kaufhaus Karstadt am Kudamm zugeschlagen. Sie zerstörten Vitrinen und stahlen Schmuck.

Im Eingangsbereich des Karstadt am Kudamm war ein Teil der Schmuckabteilung nach dem Einbruch abgesperrt

Im Eingangsbereich des Karstadt am Kudamm war ein Teil der Schmuckabteilung nach dem Einbruch abgesperrt

Foto: BM

Erneut hat eine Bande von Schmuckdieben am Berliner Kurfürstendamm zugeschlagen. Die Männer brachen am Montagmorgen gegen 7.30 Uhr durch ein Fenster in das Kaufhaus Karstadt ein. Mindestens zwei Täter in dunkler Kleidung zerstörten in kürzester Zeit mehrere Vitrinen und stahlen Schmuck. Das sagte ein Polizeisprecher. Ein dritter Täter wartete in der Rankestraße in einem blauen Kleinwagen, mit dem die Bande dann mit ihrer Beute floh.

Tatort City West - Immer wieder schlagen dort Kriminelle zu

Die Täter hatten gezielt mehrere Vitrinen mit Schlagwerkzeugen zertrümmert und aus den Auslagen in erster Linie Diamantschmuck eingesammelt. Benachbarte Vitrinen mit Uhren mittlerer Preislage ließen sie dagegen unberührt, bestätigte eine Angestellte. Der Einbruch hatte offenbar nur wenige Minuten gedauert. Nähere Angaben zu den Männern, dem Fluchtwagen und in welche Richtung die Täter entkamen, lagen zunächst nicht vor. Zeugen beobachteten die Flucht und alarmierten die Polizei. Auch die Alarmanlage hatte angeschlagen.

Ebenfalls am Montag erfolgte ein neues Urteil im Prozess um den spektakulären Überfall auf das KaDeWe im Dezember 2014. Zwei Angeklagte wurden am Montag zu Jugendstrafen von drei Jahren beziehungsweise zwei Jahren und neun Monaten verurteilt.

Immer wieder Einbrüche und Überfälle am Kudamm

In Berlin hatte es in den vergangenen Jahren immer wieder Einbrüche und auch Überfälle auf Warenhäuser und ihre Schmuckabteilungen gegeben. Besonders die Gegend rund um den Kudamm war betroffen. Im Juni brachen vier maskierte Männer in ein Geschäft für Luxusuhren ein und stahlen eine sechsstellige Summe Bargeld und mehrere hundert Armbanduhren. Später wurden zwei Verdächtige gefasst.

Chronologie: Überfälle und Einbrüche rund um den Kudamm

Im Mai nahmen sich maskierte Männer mit einem Auto und einem Rammbock ein Luxusgeschäft vor und stahlen wertvolle Uhren. Kurz vor Weihnachten 2014 stürmten Räuber die Uhren- und Schmuckabteilung des KaDeWe.

Grafik vergrößern

Im September und Oktober wurden in Dresden in der Schmuckabteilung von Karstadt Vitrinen leergeräumt. Die Täter gelangten in das Gebäude, indem sie Glastüren zum Parkplatz einschlugen. Der zweite Einbruch erfolgte genau einen Monat nach dem ersten in der Nacht zum 19. September.

Blitz-Überfall auf Juwelier am Kudamm in Berlin
Video: BM Video