Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Montag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Wetterbericht.

Polizeikelle, aufgenommen am 12.01.2015 in Braunlage

Polizeikelle, aufgenommen am 12.01.2015 in Braunlage

Foto: picture alliance / dpa /Frank May

Graffiti-Sprayer von S-Bahn erfasst und getötet: Zwei Graffiti-Sprayer sind in Pankow von einer S-Bahn erfasst und getötet worden. Wie der Sprecher der Berliner Bundespolizei, Jens Schobranski, sagte, handelt es sich bei den in der Nacht zu Montag Getöteten um einen 18-Jährigen und einen 19-Jährigen. Sie wollten demnach augenscheinlich ein Graffiti auf ein Brückengebäude nahe dem S-Bahnhof Wilhelmsruh sprühen, als der Zug der Linie S1 sie gegen 0.05 Uhr erfasste. Der Zug mit 50 Insassen legte einen Nothalt ein und konnte erst rund zwei Stunden nach dem Unfall weiterfahren. Die Ermittlungen über die Unfallursache laufen.


Wetter

Anfangs ist es teils trüb durch Nebel oder Hochnebel, teils aber auch freundlich. Im Tagesverlauf ziehen zeitweise Regenschauer vorüber. Es besteht eine geringe Gewitterwahrscheinlichkeit. Die Temperaturen erreichen 12 bis 16 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig um Nord. Nachts sinken die Temperaturen auf 11 bis 9 Grad. Morgen ist es anfangs oft trüb durch Nebel oder Hochnebel. Später zeigt sich dann zeitweise die Sonne, und es bleibt trocken. Die Temperaturen steigen auf 14 bis 16 Grad.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<