Lebensgefährliches Hobby

Minderjährige S-Bahnsurfer von Polizei in Berlin geschnappt

Eine Streife der Bundespolizei hat zwei S-Bahnsurfer in Berlin festgenommen. Es handelt sich um zwei 16-jährige Jungen.

Im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf sind der Bundespolizei zwei S-Bahnsurfer ins Netz gegangen. Eine Streife habe die beiden 16-Jährigen am Sonntagnachmittag auf einem Waggon der S5 zwischen den Bahnhöfen Wuhletal und Kaulsdorf gestellt, teilte die Behörde mit. Nachdem die Beamten nach Hinweisen beobachtet hatten, wie die Jugendlichen vom Bahnhofsdach an der Station Wuhletal auf den Zug geklettert waren, wurde dieser gestoppt.

>>> S-Bahn-Surfer filmen sich beim Picknick auf fahrendem Zug

Die aus Hellersdorf-Marzahn stammenden Surfer kamen den Angaben zufolge zunächst in Gewahrsam und wurden anschließend den Erziehungsberechtigten übergeben. Sie seien belehrt und angezeigt wurden. Beide räumten laut Polizei ein, bereits an den vorangegangenen Tagen auf dem Streckenabschnitt auf dem Dach von S-Bahnen mitgefahren zu sein.

Anlässlich des aktuellen Falles warnte die Bundespolizei erneut eindringlich vor den Gefahren des S-Bahnsurfens. Im vergangenen Jahr sei dies für einen Waghalsigen tödlich ausgegangen