Prominent

Jan Josef Liefers erfindet sich und seine Band neu

Eine Punk-Frisur für Felicitas Woll, Madagascar-Pinguine mit bekannten Stimmen und Prominente bei der Ausstellungseröffnung in Kreuzberg: Das sind die Promi-News des Tages.

Foto: dpa Picture-Alliance / Jens Kalaene / picture alliance / dpa

Bereits seit zwölf Jahren ist Jan Josef Liefers neben der Schauspielerei auch als Musiker unterwegs. Mit „Radio Doria“ haben der Berliner und seine Band Oblivion sich gleichzeitig einen neuen Bandnamen und ein neues Album zugelegt. Die Platte, die Geschichten aus der Nacht erzählt – dem Schwebezustand zwischen Traum und Realitä – erscheint am 12. September.

Die Musik ist eine Mischung aus psychedelischen Songs und Liebesliedern und wurde größtenteils live eingespielt. Das Ergebnis ist am 11. Dezember in der Columbiahalle zu hören. Einen prominenten Fan hat Radio Doria bereits: Rea Garvey. „Musik ist eine Geliebte und Schauspieler tragen eine Maske. Aber wenn der Schauspieler seine Maske abnimmt, ist das Gefühl echt und der Rest zählt nicht mehr“, so der Musiker.

Felicitas Woll liebäugelte mit Punk-Frisur

Felicitas Woll hätte früher gerne eine Punk-Frisur gehabt. „Ich wollte mir damals selbst gern einen Iro rasieren, habe mich aber dann nie getraut“, sagte die Schauspielerin dem Magazin „Neon“. „Immerhin habe ich mit Farbe experimentiert: gelb, lila, grün.“ Sie sei vom Punk fasziniert gewesen. „Mit fünfzehn habe ich mir die Haare superkurz schneiden lassen und strohblond gefärbt.“ Heute ist Woll weniger experimentierfreudig.

Die Fantas leihen den Madagascar-Pinguinen ihre Stimmen

Bereits in drei Teilen des Animationsfilms „Madagascar“ treiben die Pinguine ihr Unwesen. Jetzt haben die Macher ihnen einen eigenen Film – „Die Pinguine aus Madagascar“ – gewidmet. Und sie haben bekannte Stimmen: Die Hip-Hop-Band „Die Fantastischen Vier“, also Smudo, Michi Beck, Thomas D und Andreas Rieke, haben die Texte im Studio eingesprochen. Der Film kommt Ende November in die deutschen Kinos.

Iris Berben dreht Romantik-Komödie in Berlin

„Traumfrauen“ heißt der Film, den Schauspielerin Iris Berben (r.) derzeit in Berlin dreht. Auch Elyas M’Barek, Hannah Herzsprung, Karoline Herfurth und Palina Rojinski spielen in der Romantik-Komödie mit. Sie können Iris Berben gratulieren – am Dienstag feiert die Schauspielerin ihren 64. Geburtstag.

„Bachelor“ Paul Janke zieht in den Promi-Container

Bereits seit Wochen wird spekuliert, welche zwölf Kandidaten an diesem Freitag für die zweite Staffel von „Promi Big Brother“ in den TV-Container von Sat.1 ziehen. Nach Model Janina Youssefian bestätigte der Sender am Montag den Ex-“Bachelor“ Paul Janke als zweiten Kandidaten. Die 24-Stunden-Überwachung störe ihn nicht. „Das kenne ich schon vom ‚Bachelor‘“,so der 32-Jährige.