Auffrischungsimpfung

Neuer Omikron-Impfstoff: Diese Berliner Praxen bieten ihn an

| Lesedauer: 2 Minuten
Stiko empfiehlt an Omikron-Varianten angepassten Impfstoff für Auffrischung

Stiko empfiehlt an Omikron-Varianten angepassten Impfstoff für Auffrischung

Die Ständige Impfkommission (Stiko) hat die neuen, an die Omikron-Varianten angepassten Corona-Impfstoffe als Auffrischungsimpfung empfohlen. Entscheidender als die Wahl des konkreten Impfstoffs ist nach Ansicht der Impfexperten aber, dass sich die Menschen überhaupt impfen und sich insbesondere boostern lassen. Mit der Empfehlung ändert sich für die Zielgruppen nichts.

Video: Medizin, Gesundheit
Beschreibung anzeigen

In Berlin ist der neue Omikron-Impfstoff nun verfügbar. Das Vakzin wird im Impfzentrum Ring-Center und in Praxen verabreicht.

Berlin. Ihre nächste Auffrischungsimpfung gegen das Coronavirus können Bürgerinnen und Bürger in Berlin seit diesem Dienstag (27. September 2022) auch mit dem neuesten an die Omikron-Variante BA.4/BA.5 angepassten Impfstoff erhalten.

Der Impfstoff sei für Menschen ab 12 Jahren im Impfzentrum Ring-Center in Berlin-Friedrichshain verfügbar, teilten mehrere Berliner Hilfsorganisationen, darunter das Rote Kreuz, mit. "Dabei handelt es sich um das Biontech/Pfizer-Vakzin 'Comirnaty Original/Omicron BA.4/5', das den an die BA.1-Variante angepassten Impfstoff von Biontech/Pfizer ersetzt", hieß es weiter. Alle bisherigen Präparate würden ebenfalls weiterhin angeboten.

Termine sind über das Online-Buchungssystem Doctolib buchbar. Aktuell und in den kommenden Tagen sind eine Vielzahl von Impfterminen zu allen Tageszeiten verfügbar, wie eine Terminabfrage ergibt.

Omikron-Impfstoff in Berlin: Diese Ärzte bieten die Corona-Imofung an

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin veröffentlichte eine Liste mit Arztpraxen, die Impfungen gegen das Coronavirus anbieten. In dieser Liste ist nun auch erkenntlich, welche Praxen den neuen Omikron-Impfstoff verabreichen. Diese Liste kann hier eingesehen werden.

Die KV Berlin veröffentlichte dazu folgende Hinweise:

  • Impftermine sollen über die angegebenen Kontaktmöglichkeiten vereinbart werden.
  • Zum Termin müssen alle notwendigen Dokumente mitgebracht werden, darunter Impfausweis, unterschriebenes Aufklärungsmerkblatt, ausgefüllter Anamnesebogen, unterschriebene Einverständniserklärung.
  • Die Praxen sind nach den Berliner Bezirken sortiert. Über das Suchfeld können Sie entsprechend Ihren Kriterien filtern.

Die Ständige Impfkommission hatte sich zuletzt bei Auffrischungsimpfungen für den bevorzugten Einsatz von an die Omikron-Variante angepassten Impfstoffen ausgesprochen, sich dabei aber sowohl auf BA.1- als auch auf BA.4/5-Impfstoffe bezogen. Da BA.1 und BA.4/BA.5 vergleichsweise eng verwandt sind, liegen nur noch kleine Unterschiede zwischen diesen beiden Präparaten.

Coronavirus in Berlin - mehr zum Thema:

( dpa/JP )