Demonstrationen

Raver tanzen auf der Elsenbrücke gegen den A100-Weiterbau

Laut der Polizei nahmen mehr als Hundert Raver teil. Wegen der Demonstration kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

Raver tanzen auf der Elsenbrücke.

Raver tanzen auf der Elsenbrücke.

Foto: dpa

Berlin. Mit einem Rave haben A100-Gegner am Sonnabendnachmittag gegen den geplanten Weiterbau der Stadtautobahn durch Treptow, Friedrichshain und Lichtenberg demonstriert. An dem Protest auf der Elsenbrücke im Ortsteil Friedrichshain nahmen mehr als Hundert Raver teil, wie die Polizei sagte.

+++ Kosten bei A100-Ausbau steigen um bis zu 60 Millionen Euro

Die Beschallung lieferte ein Truck mit Lautsprechern. An ihm war ein Transparent mit dem Spruch: "Nein zum Weiterbau der A100" befestigt. "Elsenbrücke für alle! A100 stoppen!", stand auf einem weiteren Transparent.

Die Verlängerung der Autobahn bedrohe auch viele Clubs in ihrer Existenz, hieß es in einem Aufruf zur Teilnahme. Die Brücke sollte voraussichtlich von 14.00 bis 18.00 Uhr gesperrt bleiben.