Berliner Weihnachtsmärkte

Das bietet der "Weihnachtszauber" am Gendarmenmarkt 2018

Auch 2018 dient der Berliner Gendarmenmarkt wieder als tolle Kulisse für den Weihnachtsmarkt „Weihnachtszauber“. Hier finden Sie alle wichtigen Infos.

Der beleuchtete Weihnachtsmarkt „Weihnachtszauber auf dem Gendarmenmarkt“ in Berlin

Der beleuchtete Weihnachtsmarkt „Weihnachtszauber auf dem Gendarmenmarkt“ in Berlin

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Der Weihnachtsmarkt am Gendarmenmarkt ist einer der großen Besuchermagneten Berlins im November und Dezember. Nicht nur wegen der vielen Kunsthandwerker, sondern auch wegen seines kulinarischen Angebots. Vor der großartigen Kulisse mit Konzerthaus und den beiden Domen bietet die prachtvoll verziert Zeltstadt einen ideale Rahmen, um in weihnachtliche Stimmung zu kommen. Rund 600.000 Besucher aus aller Welt tummeln sich jedes Jahr auf dem Markt am Gendarmenmarkt und lassen sich vom "Weihnachtszauber" anstecken.

Weihnachtliches Bühnenprogramm am Gendarmenmarkt

Auf dem Gendarmenmarkt findet sich eine weihnachtliche Mischung aus bildender Kunst, Gaumenfreuden und alter Handwerkskunst: Mit einem abwechslungsreichen Showprogramm unterhalten unterschiedlichste Künstler und Künstlergruppen die Zuschauer auf der Showbühne. Auf dem Programm stehen musikalische Einlagen ebenso wie Theater- und Tanzaufführungen. Zudem beweisen Holzschnitzer, Gürtler und Schneider im Kunsthandwerkzelt ihr Können. In der behaglichen Atmosphäre beheizter Zelte können in Ruhe einzigartige Geschenkideen entdeckt werden. Langeweile dürfte bei dem Angebot nicht aufkommen.

Tausende Lichter lassen die Zeltstadt erstrahlen

Für strahlende Weihnachtsstimmung sorgt nicht nur die funkelnde Beleuchtung der historischen Gebäude - über tausend Meter Lichterketten, tausend strahlende Weihnachtskugeln und 120 große Sterne verzieren die Zelte. Ein mehr als 30 Meter hoher Weihnachtsbaum wird im Mittelpunkt der festlichen Beleuchtung stehen. Nach der Eröffnung strahlt er mit 5.000 Lichtpunkten über den ganzen Platz und taucht ihn in ein "virtuelles" Schneegestöber.

Weihnachtsbaum auf dem Gendarmenmarkt aufgestellt

Kulinarische Vielfalt lockt Stammbesucher

Viele Stammbesucher kommen vor allem wegen der kulinarischen Vielfalt hierher. Kleine Snacks wie das „Neuburger Rahmbrot“ oder Kaiserschmarrn aus Österreich locken genauso wie Angebote aus der Spitzengastronomie. Schon seit Jahren sind Besucher aus der ganzen Welt begeistert von dem vielfältigen Angebot der Gastronomiestände unter anderem von der "Galerie Lafayette", "Lutter & Wegner" oder dem Restaurant "Guy und Amici" sowie dem Edelweiß−Catering mit Sternekoch Franz Raneburger.

Freier Eintritt zwischen 11 und 14 Uhr

Der "Weihnachtszauber" am Gendarmenmarkt ist vom 26. November bis zum 31. Dezember 2018 täglich von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Am 24. Dezember offnet der Markt bis 18 Uhr seine Tore für Besucher. An Silvester wird der Weihnachtsmarkt bis 1.00 Uhr offen sein. Der Eintritt kostet 1 Euro. Ein Teil der Eintrittsgelder wird für soziale und kulturelle Aufgaben in Berlin gespendet. Kinder unter 12 Jahren haben freien Eintritt und alle anderen Besucher werktags zwischen 11 und 14 Uhr außer an den Weihnachtsfeiertagen.

"Weihnachtszauber" am Gendarmenmarkt 2018 vom 26. November bis zum 31 Dezember, Öffnungszeiten: täglich von 11 bis 22 Uhr (außer an Heiligabend: 11 bis 18 Uhr und Silvester: 11 bis 1 Uhr). Eintritt für das Bühnenprogramm: 1 Euro (für Kinder bis 12 Jahren frei). Freier Eintritt: Kinder unter 12 Jahre und Mo.-Fr. 11-14 Uhr (außer am 25.12. und 26.12.). Anfahrt: U2 (Hausvogteiplatz) und U6 (Französische Straße oder Stadtmitte)

Lesen Sie mehr zum Thema Weihnachtsmärkte in Berlin:

Eintauchen in die traditionelle Berliner Weihnachtszeit

Last Christmas & Co. – das sind die besten Weihnachtslieder

Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Berlin