Mieten in Berlin

Berliner Senat arbeitet bereits am Mietspiegel 2017

Isabell Jürgens
Die Berliner Mietsspiegeltabelle 2015

Die Berliner Mietsspiegeltabelle 2015

Foto: Soeren Stache / dpa

2015 hat die Berliner Durchschnittsmiete 5,84 Euro je Quadratmeter nettokalt betragen. Schon bald wird der neue Mietspiegel erscheinen.

In wenigen Monaten soll der neue Mietspiegel für Berlin erscheinen, denn er muss alle zwei Jahre aktualisiert und veröffentlicht werden. Zuletzt war dies im Mai 2015 der Fall. Damals hatte die Berliner Durchschnittsmiete 5,84 Euro je Quadratmeter und Monat nettokalt betragen – 30 Cent mehr als 2013. Rund 15.000 Einzeldaten wurden für den neuen Mietspiegel erhoben, 3000 mehr als bei früheren Erhebungen. Darauf hatten sich Senat und Verbände geeinigt. Zudem wurden die Wohnlagezuordnungen im Einvernehmen mit den Beteiligten überprüft und aktualisiert.

Streit um Mietspiegel - Deutsche Wohnen verklagt Mieter

„Die Angriffe privater Vermieter gegen den Berliner Mietspiegel dienen nur dazu, über den Mietspiegel hinausgehende Mieterhöhungen zu rechtfertigen“, betont Petra Rohland, Sprecherin von Bausenatorin Katrin Lompscher (Linke). „Vor den Gerichten wurde aber in den meisten Fällen der Berliner Mietspiegel herangezogen“, sagt sie.

„Es lohnt nicht, die Wohnung schlechter zu machen“

Die Senatsverwaltung werde auch 2017 einen gerichtsfesten Mietspiegel herausgeben, damit sich alle auf die Angaben verlassen können. „Mieter sollen auch zukünftig unzulässige Mieterhöhungen mithilfe des qualifizierten Berliner Mietspiegels verhindern können“, so Rohland.

( ij )