Kleinkatzen-Nachwuchs

Junger Ozelot macht erste Schritte im Berliner Zoo

Ozelot-Dame Sarah hat im Berliner Zoo Nachwuchs zur Welt gebracht

Ozelot-Dame Sarah hat im Berliner Zoo Nachwuchs zur Welt gebracht

Foto: Zoo Berlin / dpa

Das sieben Wochen alte Baby tapst durch das Raubtierhaus. Unklar ist noch das Geschlecht des Ozelot-Nachwuchs.

Bisher hat es kaum jemand mitbekommen: Die Ozelot-Dame Sarah im Berliner Zoo hat ein Jungtier zur Welt gebracht.

Sie trug das sieben Woche alte Baby bisher nur ab und zu für alle sichtbar umher, wie der Zoo am Freitag mitteilte. Das Kleine werde nun neugierig und tapse durchs Stroh im Raubtierhaus.

Wenn es in etwa einer Woche erstmals mit Pflegern in Berührung kommt, soll sich auch das Geschlecht des Tieres klären. Damit lebt nun ein Ozelot-Trio im Zoo: Mama Sarah, Papa Prazak und das Neugeborene. Die Eltern seien eines von nur zwei Ozelot-Zuchtpaaren in Deutschland, sagte eine Zoo-Sprecherin. Insgesamt sei es Sarahs achtes Junges.

Ozelots gehören zu den amerikanischen Pardelkatzen. Wegen ihres gefleckten Fells wurden sie in freier Wildbahn insbesondere in den 60er- und 70er-Jahren von Pelzjägern getötet. Auch als Haustiere sind sie nach Zoo-Angaben begehrt. Ozelots sind in Mittel- und Südamerika heimisch.

( dpa )