Asyl in Berlin

Junge Flüchtlinge ziehen in den Berliner Dom ein

Im Berliner Dom entsteht ein besonderer Ort für jugendliche Asylbewerber. Die jungen Flüchtlinge werden dort rund um die Uhr betreut.

Junge Asylsuchende sollen in den Berliner Dom einziehen

Junge Asylsuchende sollen in den Berliner Dom einziehen

Foto: dpa

Junge Asylsuchende sollen in den Berliner Dom einziehen. Der Raum, den die Gemeinde freiwillig zur Verfügung stellt, biete Platz für 15 Jugendliche und eine Begleitperson, sagte eine Sprecherin der Domverwaltung am Montag. Er werde momentan hergerichtet und soll von Donnerstag an zur Verfügung stehen.

>>> Videoreportage: Eine Nacht am Lageso in Berlin <<<

Obwohl die Unterkunft nur eine Notlösung sei, könnten die jungen Flüchtlinge gut versorgt werden, erläuterte die Sprecherin. Denn viele ehrenamtliche Helfer aus der etwa 1500-köpfigen Gemeinde hätten zugesagt, sich rund um die Uhr um die Jugendlichen zu kümmern. Die bloße Aufnahme von 16 Erwachsenen wäre nur „ein Tropfen auf dem heißen Stein“ gewesen. Die intensive Betreuung sei das Besondere.

Ehrenamtliche und professionelle Helfer engagieren sich in ganz Berlin in Flüchtlingsunterkünften. Um ihnen zu danken, hatten die Domprediger am Sonntag einem besonderen Gottesdienst gehalten.