Fall Mohammed

Mutmaßlicher Entführer war wohl schon früher am Lageso

Der mutmaßliche Entführer von Mohammed (4) wurde schon früher auf dem Lageso-Gelände gesehen. Die Polizei hofft auf weitere Zeugen.

Der Mann, den Bilder aus einer Überwachungskamera mit dem verschwundenen kleinen Mohammed (4) an der Hand zeigen, soll schon mehrfach auf dem Gelände des Lageso in der Berlin gesehen worden sein. Die Polizei sucht ihn weiterhin.

Mohamed war am 1. Oktober an der völlig überfüllten Registrierungsstelle für Flüchtlinge verschwunden. Ein Überwachungsvideo zeigt, wie er an der Hand des bärtigen Mannes das Gelände verlässt.

Wie Jens Berger von der Berliner Polizei der RBB-Abendschau sagte, hielt sich der Mann möglicherweise schon im Juni und Juli auf dem Lageso-Gelände auf, die Polizei habe entsprechende Hinweise aus der Bevölkerung erhalten: „Insofern sind unsere Hoffnungen groß, dass andere Menschen sich auch an ihn erinnern können.“

Bislang 75 Hinweise aus der Bevölkerung

Der Unbekannte steht im Verdacht, das Kind mitgenommen zu haben. Spürhunde der Polizei hatten Mohameds Fährte auf dem überfüllten Lageso-Gelände aufgenommen. Die Mordkommission ermittelt wegen des Verdacht auf eine Straftat.

Eine Mordkommission geht inzwischen 75 Hinweisen aus der Bevölkerung nach. Eine heiße Spur sei bislang aber nicht dabei, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Fall Mohamed - Kind am Lageso entführt
Video: Polizei Berlin
Fall Mohamed - Kind am Lageso entführt
Video: Polizei Berlin

Ermittler waren am Wochenende erneut im Umfeld des Lageso unterwegs. Die Polizei brachte - erstmals in Begleitung von uniformierten Beamten - Plakate an und befragte Anwohner und Geschäftsinhaber. Die Ermittlungen zielen vor allem auf die Identität und den Aufenthaltsort des gesuchten Mannes ab.