Nach Dresden umgeleitet

Gewitter über Berlin - Flughäfen zeitweise geschlossen

Das Gewitter über Berlin hat den Flugverkehr zeitweise zum Erliegen gebracht. Flüge wurden umgeleitet. Reisende strandeten in Dresden.

Unwetter über Berlin: In Tegel wurde der Flugbetrieb vorrübergehend eingestellt

Unwetter über Berlin: In Tegel wurde der Flugbetrieb vorrübergehend eingestellt

Foto: schroeder

Das Unwetter am späten Sonntagabend hat auch den Luftverkehr in Berlin und Brandenburg beeinträchtigt.

An den Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld wurde der Flugbetrieb am Abend zeitweise komplett eingestellt. Wie die Morgenpost erfuhr, schlug ein Blitz auch in den Tower in Tegel ein. Dort wurde der Flugverkehr kurz vor 22 Uhr eingestellt. Kurz vor Mitternacht teilten die Berliner Flughäfen mit, dass der Betrieb wieder aufgenommen werden konnte.

17 Flugzeuge mit Ziel Berlin-Tegel wichen am Sonntagabend auf andere Flughäfen aus, hieß es auf der Internetseite des Flughafens. Einige der Maschinen landeten statt in Berlin in Dresden. Einige Reisende mussten nach Informationen der Berliner Morgenpost dann die Nacht in Dresden verbringen, weil die Weiterreise nach Berlin am späten Abend nicht mehr möglich war.