DFB-Pokal in Berlin

13.000 Dortmund-Fans bangen vergeblich in der City West

Dortmund-Fans und Wolfsburg-Anhänger haben sich in der City West auf das Pokalfinale eingestimmt. Der Breitscheidplatz war Gelb vor BVB-Fans - rund um den Hauptbahnhof war Grün die bestimmende Farbe.

>> Der Liveticker zum DFB-Pokal <<

Tausende Fans der Fußballvereine Borussia Dortmund und Vfl Wolfsburg haben Berlin fest im Griff. Wegen des Andrangs schon Stunden vor dem Pokalfinale sperrte die Polizei am Nachmittag Teile des Kurfürstendamms und der Tauentzienstraße für Autos. Dortmund-Anhänger in Schwarz-Geld strömten in Massen zum Fest ihres Fanlagers am Breitscheidplatz nahe der Gedächtniskirche.

"Wir zählen jetzt 13.000 BVB-Fans am Breitscheidplatz und 2000 Wolfsburgfans am Washingtonplatz", sagt Polizeisprecher Thomas Neuendorf. Von den Wolfsburgern hätten sich allerdings schon zahlreiche auf den Weg gemacht in Richtung Olympiastadion, denn der Weg ist aus Sicherheitsgründen besonders lang. Damit BVB- und Wolfsburg-Fans nicht in der S-Bahn aufeinander stoßen, sieht das Sicherheitskonzept für die Wolfsburger vor, dass diese zunächst vom Hauptbahnhof mit der S-Bahn zur Warschauer Brücke fahren und dort in die U-Bahn-Linie 2 Richtung Olympiastadion fahren.

Doch nicht alle Fans feiern friedlich: Drei Fußballanhänger wurden festgenommen, wegen des Abbrennens von Pyrotechnik sowie wegen Körperverletzung. Zudem sei ein vorbeifahrender Bus der Basketballmannschaft von Bayern München bespuckt worden.

Die Wolfsburger Fans trafen sich derweil am Washingtonplatz am Hauptbahnhof. Dort feierten nach Polizeiangaben rund 3000 Grün-Weiße ihre Mannschaft. Auf dem Tempelhofer Feld war ein Public Viewing geplant. Die 30.000 Tickets dafür waren laut Veranstalter ausverkauft. Am Abend zählte die Berliner Polizei aber zu Spielbeginn erst rund 16.000 Menschen auf dem Gelände.

>> Die Karte der Sperrungen <<

Die ersten Fans waren schon am Freitag gekommen. Am Samstag brachten Sonderzüge weitere Fußballbegeisterte aus dem Ruhrgebiet sowie aus Niedersachsen in die Hauptstadt. Insgesamt wurden rund 100.000 Besucher zum Pokalfinale erwartet.

Zum Fanfest rund um die Gedächtniskirche wurden allein 75 000 der Dortmund-Anhänger erwartet. Der Veranstalter hatte das Fest zwar wegen erhöhter Sicherheitsauflagen am Donnerstag abgesagt. Die Fans durften sich nach Polizeiangaben trotzdem dort treffen.