Drogen in Berlin

Berliner Polizei nimmt Cannabis-Bauer aus Thüringen fest

Foto: Philipp Schulze / dpa

1500 Cannabispflanzen baute ein 43-Jähriger auf einem Bauernhof an - für die Hauptstadt. Die Polizei nahm ihn in einer Berliner Wohnung fest - und stellte 15 Kilo Marihuana und viel Bargeld sicher.

Drogenfahnder haben auf einem Bauernhof in Schwerstedt (Thüringen) eine Cannabisplantage mit etwa 1500 Pflanzen entdeckt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, beschlagnahmten die Beamten zudem am Mittwoch fünfzehn Kilogramm Marihuana im Wert von mehreren hunderttausend Euro. Gegen die Betreiber, eine 47-jährige Frau und einen 43-jährigen Mann, erging Haftbefehl.

Der Mann wurde am Donnerstag in einer Wohnung in Berlin festgenommen. Dort stellten Beamte mehrere tausend Euro Bargeld sicher, die nach Angaben der Polizei vermutlich aus dem Handel mit Drogen stammen. Die sichergestellten Pflanzen werden laut Polizei in Kürze vernichtet.

( dpa/seg )