Orang-Utan-Mädchen

Goodbye, Rieke! Affen-Baby verlässt den Zoo am Montag

Orang-Utan-Mädchen Rieke ist nur noch bis Sonntag im Berliner Zoo zu sehen. Am folgenden Tag bricht sie Richtung England auf. Dort soll sie mit Sumatra-Orang-Utan Bulu Mata aufwachsen.

Foto: Olaf Wagner

Orang-Utan-Mächen Rieke verlässt den Berliner Zoo bereits am kommenden Montag. Das teilte der Zoo am Mittwoch in einer Pressemitteilung mit. Bis einschließlich Sonntag können sich die Berliner von Rieke verabschieden.

Das vier Wochen alte Jungtier soll am Montag mit dem Tierarzt André Schüle und ihrem Tierpfleger Christian Aust in das englische Dorset gefahren werden. Die handaufgezogene Rieke soll im dortigen Ape Rescue Center Monkey World ein neues Zuhause finden.

Bereits in dieser Woche komme ein Experte aus dem Ape Rescue Center in den Berliner Zoo, um Riekes Gewicht, Größe und Verhaltensweisen zu dokumentieren, das Tier kennenzulernen und auf einen optimalen Start in Monkey World vorzubereiten, hieß es.

In Monkey World soll Rieke unter anderem mit dem fünf Monate alte Sumatra-Orang-Utan Bulu Mata aufwachsen. Er wurde am 4. September 2014 im Zoo Budapest geboren und lebt jetzt in Monkey World, da seine Mutter kurz nach der Geburt verstarb. Nach überstandener Reise soll Rieke noch am Montagabend mit Bulu Mata bekannt gemacht werden

Bis einschließlich Sonntag haben die Berliner nun Zeit, sich von Rieke zu verabschieden. Das Affenmädchen ist täglich ab 12 Uhr in der Futterküche des Affenhauses zu sehen und wird dort öffentlich versorgt. Je nach Tagesrhythmus des Orang-Utan-Babys kann die Uhrzeit etwas variieren, da Rieke für ihren öffentlichen Auftritt nicht extra aufgeweckt wird. Das Orang-Utan-Baby wird gewogen, bekommt die Milchflasche und wird gewickelt.

„Wir werden Rieke vermissen“

Da Mutter Djasinga (11 Jahre) das Jungtier nicht annahm, wird Rieke von einem Tierpfleger-Team mit der Flasche aufgezogen. Seit ihrer Geburt hat das Orang-Utan-Mädchen schon mehr als 800 Gramm zugenommen und wiegt jetzt 2.600 Gramm. Mittlerweile ist Rieke kräftig genug für den Umzug nach Monkey World in England.

„Wir freuen uns, dass Rieke in Monkey World nicht nur ein neues Zuhause unter Artgenossen, sondern auch einen Spielkameraden in ihrem Alter bekommt. Vermissen werden wir Sie natürlich trotzdem“, so Tierpfleger Christian Aust.