KaDeWe & Apple

City West immer wieder Ziel spektakulärer Überfälle

Diesmal hat es das KaDeWe getroffenen. Nicht zum ersten Mal. Auch andere Geschäfte rund um den Kurfürstendamm wurden bereits Opfer Aufsehen erregender Überfälle.

Der Überfall auf das KaDeWe ist bisher der jüngste in einer Kette von spektakulären Taten im Bereich des Kurfürstendammes.

Erst im August hatten zwei Einbrecher - ebenfalls an einem Sonnabendmorgen - im KaDeWe zahlreiche Luxus-Uhren erbeutet. Sie schlugen die Schaufenster ein und nahmen die Auslage mit. Die Täter flohen mit einem Auto, dessen Kennzeichen zuvor gestohlen worden waren. Der Schaden lag laut Polizei im fünfstelligen Bereich.

Vor einem Jahr gab es einen spektakulären Überfall auf einen Geldtransporter an der Tauentzienstraße. Zwei Männer lauerten am 30. Dezember der Besatzung eines Transportunternehmens auf und bedrohten sie mit mehreren Schusswaffen, als sie gerade die Einnahmen aus dem Modegeschäft Peek & Cloppenburg in ihr Fahrzeug luden.

Nur wenige Tage zuvor hatte sich ein weiterer Einbruch in der City West ereignet. Einen Tag vor Heiligabend traf es den Apple Store am Kurfürstendamm. Dort raste am frühen Morgen ein Auto durch die Schaufenster des geschlossenen Geschäftes. Die Einbrecher erbeuteten iPads, iPhones und Mac Books.

2009 hatte sich ein spektakulärer Millionen-Einbruch im KaDeWe ereignet. Auch damals war der Juwelier Christ Ziel der Täter gewesen. In Niedersachsen wurden nach aufwendigen Ermittlungen zwei dringend tatverdächtige libanesische Zwillingsbrüder festgenommen. In dem Aufsehen erregenden Fall konnte allerdings nicht geklärt werden, welcher von beiden die Tat begangen hatte.