25 Jahre Mauerfall

9. November – Alle Infos, Termine, Veranstaltungen in Berlin

Berlin feiert das 25. Jubiläum des Mauerfalls. Höhepunkt ist das Wochenende am 8./9. November. Alle Informationen zu den Gedenk-Veranstaltungen in Berlin.

Foto: Stephanie Pilick / dpa

Das Wochenende rund um den 9. November verspricht ein ganz besonderes zu werden.

2014 feiert Berlin das 25. Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. Höhepunkt ist das Wochenende 8./9. November 2014, an dem zahlreiche Veranstaltungen und Ausstellungen stattfinden, die sich mit dem Bau der Berliner Mauer, der Teilung Berlins, dem Kalten Krieg und der friedlichen Revolution von 1989 beschäftigen.

Erfahren Sie hier alle Informationen zu den Gedenk-Veranstaltungen in der Stadt: Termine, Events und was Sie auf gar keinen Fall verpassen sollten.

7. November: Veranstaltungen am Freitag

Ganztägig: Installation „Lichtgrenze“ Es ist der Höhepunkt der Feierlichkeiten zu "25 Jahre Mauerfall": 8.000 Ballons auf 15 km Strecke von der Bornholmer Straße zur Oberbaumbrücke. Die Ballons symbolisieren den Verlauf der Berliner Mauer, ab Freitagnachmittag leuchten sie.

Entlang der Strecke wurde die Open-Air-Ausstellung „Hundert Mauergeschichten – Hundert Mal Berlin“ konzipiert, die alle 150 Meter eine historische Geschichte am authentischen Ort erzählt. Außerdem wird es Führungen, Konzerte und Gesprächsrunden an und entlang der Strecke geben.

Publikumsorte Mauerpark, Bernauer Straße 63-64, 1355 Berlin; Gedenkstätte Bernauer Straße, Bernauer Straße 111, 13355 Berlin; Brandenburger Tor, Pariser Platz, 10117 Berlin; Checkpoint Charlie, Friedrichstraße 43-45, 10117 Berlin; East Side Gallery, Mühlenstraße 10243 Berlin; Grenzübergang Bornholmer Straße, S-Bhf. Bornholmer Straße, 10439 Berlin

Führungen: 7. 11. 18-20 Uhr / 8. 11., 12-20 Uhr / 9. 11., 12-16 Uhr, stündlich in Deutsch und Englisch, Dauer: 1 Stunde, Preis 5 Euro (frei bis 14 Jahre)

10 Uhr: Festmeile Brandenburger Tor Von Freitag 10 Uhr an bis Sonntagabend ist die Festmeile am Brandenburger Tor geöffnet: mit Riesenrad, Konzerten und Köstlichkeiten. Den Höhepunkt des Gedenkveranstaltung-Programms gibt es hier am Sonntag.

Freitag 7. 11. ab 10:00 bis Sonntag 9. 11: Festmeile Brandenburger Tor, Pariser Platz, 10117 Berlin

8. November – Veranstaltungen am Samstag

Ab 10 Uhr: Deutsch-deutsche Geschichte am Pariser Platz

"Zeitreise" - auf dem Pariser Platz präsentiert die Bundesregierung am Samstag und Sonntag einen multimedialen Überblick über die deutsche Geschichte des vergangenen Jahrhunderts. Auch andere Institutionen sind dort mit vielen Infos vertreten.

Samstag 8. 11. und Sonntag 9. 11., 10 bis 20 Uhr: „Zeitreise“ am Pariser Platz, 10117 Berlin

10 Uhr: "Ein deutsches Requiem" in der Marienkirche Der Chor des Jungen Ensembles Berlin führt zum 25. Jahrestags des Mauerfalls "Ein deutsches Requiem" und "Im Anfang war das Wort" in der St. Marienkirche auf.

Samstag 8. 11. 10.00 Uhr; Chor des Jungen Ensembles Berlin in der St. Marienkirche, Karl-Liebknecht-Straße 8, 10178 Berlin; Eintritt nach Platz 15 bzw. 20 Euro.

Ab 18 Uhr: Youth Orchestra-Konzert an der Installation „Lichtgrenze“ Sie gelten als das Beste der europäischen Jugendorchesterszene: Am Samstagabend spielt das European Union Youth Orchestra 18 bis 19.30 Uhr Konzerte auf dem Außengelände der BlackBox Kalter Krieg am Checkpoint Charlie, an der East Side Gallery und am Mauerpark

Samstag 8. 11., 18 - 19.30 Uhr: European Union Youth Orchestra Mauerpark, Bernauer Straße 63-64, 1355 Berlin; Checkpoint Charlie, Friedrichstraße 43-45, 10117 Berlin; East Side Gallery, Mühlenstraße 10243 Berlin

Veranstaltungen am Sonntag 9. November

Ganztägig: Geisterbahnhöfe-Ausstellung im Nordbahnhof Die neue Ausstellung "Grenz- und Geisterbahnhöfe im geteilten Berlin – Eine Ausstellung im Nordbahnhof" öffnet. Im Nordbahnhof hat der Künstler Ben Wagin übrigens schon eine Ausstellung eröffnet, die "den antifaschistischen Schutzwall als bürokratisches Monster" zeigt.

Ab Sonntag 9. 11. während der Öffnungszeiten des S-Bahnhofs Nordbahnhof: Ausstellung Geisterbahnhöfe, Nordbahnhof, 10115 Berlin.

10 Uhr: Teltowkanal-Halbmarathon

Wer es sportlich mag: Um 10 Uhr startet der "Teltowkanal Halbmarathon". Die Strecke verläuft entlang des Mauerstreifens und verbindet Steglitz-Zehlendorf mit Teltow. Nur Anfeuern geht aber auch.

Sonntag 9. 11., ab 10 Uhr: "Teltowkanal Halbmarathon", Startpunkt Teltowkanal, Teltower Damm 320, 14167 Berlin

Ab 12 Uhr: Bürgerfest am Brandenburger Tor Am 9. November beginnt das Bürgerfest am Brandenburger Tor mit Musik, einer Breakdance-Performance und Interviews. Am Abend führt Schauspieler Jan Josef Liefers durch das Programm. DDR-Bürgerrechtler sind zum Gespräch eingeladen. Die Gruppe Silly spielt. Ein 200-köpfiger Bürgerchor singt.

Außerdem treten Peter Gabriel, Die Fantastischen Vier, Sänger Udo Lindenberg und der Techno-Musiker Paul Kalkbrenner treten auf. Daniel Barenboim und die Staatskapelle Berlin spielen die "Ode an die Freude". Gegen 19.20 Uhr wird Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) die Lichtgrenze "Ballons der Freiheit" offiziell öffnen.

12 Uhr: Öffentliche Probe der Staatskapelle Berlin unter Daniel Barenboim

ab 14 Uhr: Eröffnung des Nachmittagsprogramm mit Breakdance, Musik, Filmen und Auftritt von Sänger Clueso

ab 18 Uhr: Abendprogramm: Jan Josef Liefers führt durch das Programm, Peter Gabriel inszeniert "Heroes" mit Orchester und zahlreiche Musikauftritte darunter Silly, Die Fantastischen Vier, Paul Kalkbrenner und Udo Lindenberg lockern das Programm auf.

ab 19.15 Uhr: Öffnung der Lichtgrenze mit Klaus Wowereit

ab 19.20 Uhr: Staatskapelle unter Daniel Barenboim

ab 19:50 Uhr: Udo Lindenberg

ab 20:30 Uhr: Paul Kalkbrenner

Sonntag 9. 11., ab 12.00: Bürgerfest Brandenburger Tor, Pariser Platz, 10117 Berlin

14 Uhr: Gedenkveranstaltung Bernauer Straße Gedenkstätte Bernauer Straße: Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der Kapelle der Versöhnung eröffnen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit die neue Dauerausstellung "1961 - 1989. Die Berliner Mauer".

Die ARD überträgt von 10 bis 12 Uhr live. Ab 14 Uhr ist die Ausstellung öffentlich zugänglich, bis zum Abend finden Führungen und Gespräche mit Zeitzeugen statt. Auch für Kinder wird einiges geboten.

Sonntag 9. 11., ab 12.00: Ausstellungseröffnung „1961 - 1989. Die Berliner Mauer" Gedenkstätte Bernauer Straße, Bernauer Straße 63-64, 1355 Berlin;

Sonderticket der BVG

Die Berliner S-Bahn und die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) bieten eine Sonderfahrkarte an. Für drei Tage müssen Berliner und Touristen nur 15 Euro bezahlen. Die Fahrkarte ist besonders bedruckt und vom 7. November 00.00 Uhr bis zum 10. November 03.00 Uhr gültig.

Alle Infos zur Live-TV-Übertragung der ARD

Für alle, die nicht in Berlin sind oder am Gedenkwochenende 8./9. November einfach keine Zeit finden, eine der vielen Veranstaltungen zu besuchen, bietet die ARD die Möglichkeit, die Ereignisse in Berlin bequem am heimischen Fernseher zu verfolgen.

Die ARD berichtet ab 18.50 Uhr live von den Veranstaltungen in Berlin, erzählt in kleinen Einspielern persönliche Mauer-Geschichten mit Zeitzeugen und Prominenten. Höhepunkt der TV-Übertragung bildet (wie der Veranstaltung vor Ort am Potsdamer Platz) die Auflösung der Balloninstallation „Lichtschranke“ gegen 19.20 Uhr, wenn 8000 sogenannte Ballonpaten die temporäre Grenzlinie durch Berlin wieder aufheben und die Ballons in den Himmel steigen.

Vor 25 Jahren war dies der Zeitpunkt als die ersten Menschen aus Ost-Berlin die Ankündigung von Günter Schabowski ernst nahmen und über die innerstädtischen Grenzübergänge drängten.

Durch den Abend werden die Moderatoren Sandra Maischberger und Sascha Hingst führen.

18:50-20 Uhr, ARD: „25 Jahre Mauerfall - Berlin feiert“

>>> Alle Geschichten zum Mauerfall-Jubiläum lesen Sie HIER <<<