S-Bahn

Baustelle behindert ab Mittwoch Verkehr am Bahnhof Ostkreuz

Der Verkehr am Bahnhof Ostkreuz ist aufgrund von Bauarbeiten vom 8. bis 13. Mai stark eingeschränkt. Zwischen Lichtenberg und Ostbahnhof wird der Zugverkehr komplett eingestellt.

Foto: Marion Hunger

Nutzer der Berliner S-Bahn müssen sich ab Mittwochabend auf erheblich mehr Fahrzeit im Bereich des Bahnhofs Ostkreuz einstellen. Wegen Bauarbeiten an den unteren Bahnsteigebene ist der Zugverkehr bis zum 13. Mai auf den Linien S3, S5, S7 und S75 stark eingeschränkt.

Zwischen Rummelsburg und Warschauer Straße fährt lediglich ein Pendelzug im Abstand von 15 Minuten. Zwischen Lichtenberg und Ostbahnhof wird der Zugverkehr komplett eingestellt. Die S-Bahn richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein, die in kurzer Folge die Bahnhöfe Rummelsburg, Nöldnerplatz und Lichtenberg anfahren.

Bahn empfiehlt auf U-Bahn auszuweichen

Da ab Freitagabend auch noch der Verkehr der Ringbahn eingeschränkt wird, empfiehlt die S-Bahn den Bereich mit der U5 zu umfahren. Umsteigemöglichkeiten in die U-Bahn bestehen in Lichtenberg, Frankfurter Allee und Alexanderplatz. S-Bahn-Fahrgäste können auch in Regionalzüge der Linien RE7 und RB 14 umsteigen, die auch in Ostbahnhof und Karlshorst halten.

Die Sperrung ist laut Bahn notwendig, weil beim Umbau des Ostkreuz eine neue Etappe beginnt. Dabei soll der Bahnsteig D abgerissen und bis Sommer 2014 in neuer Lage wieder aufgebaut werden. Während dieser Zeit halten die S-Bahnen an einem Bahnsteig, der später für Regionalzüge vorgesehen ist. Plus für die Fahrgäste: Sie können zwischen der Ringbahn und den stadteinwärts fahrenden Zügen erstmals barrierefrei umsteigen.