Ende des Jubiläumssommers

Kudamm lädt zur großen Shopping-Party

Live-Musik, Lasershow, Feuerwerk: Zum Finale des 125. Kurfürstendamm-Jubiläums haben rund 100 Geschäfte in der City West am Sonnabend extra lange geöffnet. Verteilt werden außerdem Gutscheine.

Foto: Amin Akhtar

Mit Feuerwerk, Lasershow, Live-Musik und einer großen Shopping-Party feiert die City-West am Sonnabend das Ende des Jubiläumssommers anlässlich des 125. Geburtstages des Kurfürstendamms. Händler in rund 100 Geschäften an der Tauentzienstraße und am Kurfürstendamm öffnen wegen der Zeitumstellung länger, die meisten bis 23 Uhr, das KaDeWe bis 22 Uhr (Einzelheiten auf der Internetseite ). Alle wollen mit Überraschungen aufwarten. Beispielsweise verschenken Karstadt und die Geschäfte im Europa-Center ab 20 Uhr an die jeweils ersten 1000 Kunden, die für 30 Euro einkaufen, ein „Ku’damm-Ku’pon-Heft“. Darin finden die Kunden 65 Gutscheine von Händlern, Gastronomen, Hoteliers und Kultur- und Sportanbietern im Gesamtwert von 1250 Euro, die sie noch bis zum Jahresende einlösen können.

Der Kudamm lebt, mehr denn je. Auch Edelmarken und Luxusdesigner wie Apple, Armani und Dolce&Gabbana entdecken ihn und wollen 2012 ihre Geschäfte dort eröffnen. Das große internationale Interesse im Jubiläumsjahr habe der Prachtstraße gutgetan, sagte AG-City-Vorstandschef Klaus-Jürgen Meier: „Die Umsätze stimmen, auch die Mietpreise.“

Insgesamt 802 Veranstaltungen hat Moritz van Dülmen, Geschäftsführer der Kulturprojekte Berlin GmbH, als Koordinator der Feierlichkeiten und Partner der AG City und des Bezirks, seit Mai gezählt. Führungen, Ausstellungen, Lesungen, Besichtigungen, viele Veranstaltungen wurden auch von der AG City initiiert. Klaus-Jürgen Meier zieht eine ausgesprochen positive Bilanz des Kudamm-Geburtstags und bedankt sich bei dem Engagement der Bürger, Vereine, Unternehmen und Mitgliedern der Händlervereinigung der Einkaufsmeile: „Die Anrainer haben allein 800.000 Euro gestemmt, eine gute Investition in die Zukunft.“

Fabelwesen und Buddy Bären

Das Jubiläum habe gezeigt, so Meier weiter, wie mit Initiative und Wirtschaftskraft ein Standort die ihm zustehende Aufmerksamkeit und öffentliche positive Wahrnehmung zurückerobert. Auch die Klassenlotterie hatte das Jubiläum des Einkaufsboulevards gefördert und stellte rund eine Million Euro zur Verfügung.

Die ehemalige Bezirksbürgermeisterin Monika Thiemen (SPD) glaubt, dass der Erfolg der Kudamm-Feierlichkeiten auch darin begründet liegt, dass nicht alles von Anfang an durchorganisiert war, sondern sich entwickelte: „Vielleicht war gerade das das Rezept.“ Als Highlights nannte sie die Fabelwesen der französischen Straßentheatergruppe „Plasticiens Volants“, die die Zuschauer mit ihrem Spektakel Anfang September begeistert hatten. Auch die Parade der Buddy Bären sei ein großer Anziehungspunkt gewesen.

Zum Endspurt des Jubiläumsjahres wird nach dem Konzert der Newcomer-Mädchenband „Laing“ auf dem Breitscheidplatz (ab 21 Uhr) gegen 21.45 Uhr ein Feuerwerk vom Dach des Shopping-Trakts des Europa-Centers abgeschossen.

Auch die Kantstraße präsentiert sich am Sonnabend mit zig Extras. Anlässlich der ersten von Händlern organisierten „Designmeile“ kann auch die PanAm Lounge besichtigt werden, im Bikinihaus ist ein Showroom eingerichtet, und der Bücherbogen am Savignyplatz lädt um 14 Uhr zur Signierstunde mit Star-Fotograf Jim Rakete ein. (Infos zum Programm )