Baby ausgesetzt

Polizei sucht Mutter des Findelkindes in Teltow

Im Fall des am Dienstag vor einem Einfamilienhaus in Lichterfelde gefundenen Babys weist eine erste Spur ins brandenburgische Teltow. Ein Spürhund hatte die Polizei in das Wohngebiet "Neue Wohnstadt" geführt.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Der Junge wird in der Charité Campus Benjamin Franklin in Steglitz behandelt; es soll ihm den Umständen entsprechend gut gehen. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. Es sei nicht auszuschließen, dass das Kind gezielt vor dem Haus ausgesetzt wurde.

Video: TVB
Beschreibung anzeigen

Nach dem Fund eines nur wenige Tage alten Säuglings bittet die Berliner Polizei weiterhin die Bevölkerung um Mithilfe. Der gesunde Junge war am Dienstagabend in Tücher eingewickelt auf die Stufen eines Einfamilienhauses in Lichterfelde gelegt worden.

Ersten Ermittlungen zufolge könnte die Mutter des Kindes aus dem brandenburgischen Teltow stammen, teilte die Polizei am Freitag mit. Durch den Einsatz eines Spürhundes sei herausgekommen, dass es vom Fundort des Kindes einen direkten Bezug ins Wohngebiet „Neue Wohnstadt“ gebe. Von der Mutter fehlt jedoch noch jede Spur.

Die Polizei möchte nun wissen, wer am Dienstagabend in der Nähe des Fundorts am Gronauer Wegs, des S-Bahnhofs Lichterfelde Süd sowie des S-Bahnhofs Teltow Stadt etwas beobachtet hat, das mit der Ablage des Kindes in Zusammenhang stehen könnte. Außerdem helfen der Polizei Hinweise zu jungen Mädchen oder Frauen, die schwanger waren oder bei denen eine Schwangerschaft vermutet wurde – nun aber kein Baby haben.

Der Gesundheitszustand des Jungen ist den Angaben zufolge „zufriedenstellend“. Das Kind sei wahrscheinlich nicht in einer Klinik entbunden worden. Auf einem kurzen, handschriftlichen Text, der bei dem Kind lag, steht, dass das Kind Ramon heißt und am 2. November um 18 Uhr zur Welt gekommen sei.

Die Polizei veröffentlichte im Internet insgesamt drei Fotos von dem Handtuch und dem Bettbezug, in denen das Baby eingewickelt war. Hinweise an die Tel.: (030) 46 64 91 25 55.