Messe

ITB 2014 in Berlin - Termine, Tickets, Aussteller & Programm

Vom 5. bis zum 9. März präsentieren auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB rund 11.000 Aussteller aus 180 Ländern ihre Angebote. Hier finden Sie alle Infos.

Foto: ITB / dpa-tmn

Die weltweit größten Messe für Tourismus, die ITB Berlin, öffnet ab dem 5. bis zum 9. März 2014 wieder ihre Pforten für Besucher. Rund 11.000 Aussteller aus über 180 Ländern präsentieren die Vorzüge und Angebote ihrer Heimatländer. Für alle Besucher eine Gelegenheit, fremde Welten zu entdecken.

Für Fachbesucher bietet sich zudem die Möglichkeit des Austauschs und eines Treffens mit ihren Geschäftspartnern. Alle Stufen der Wertschöpfungskette sind präsent: Reiseveranstalter, Buchungssysteme, Zielgebiete, Airlines, Hotels bis hin zu Autovermietern. Trotz ihrer Größe ist die ITB Berlin Messe übersichtlich strukturiert.

Mexiko als Partnerland der ITB

Während der ITB Berlin 2014 steht Mexiko im Fokus. Das Land wurde von der Geschäftsführung der Messe Berlin als Partnerland ausgewählt. Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Messe Berlin, wies auf die stetige Weiterentwicklung des mexikanische Tourismussektor hin: "Wie kein anderes Land verbindet Mexiko Elemente der traditionellen Kultur mit den Vorteilen eines modernen Reiseziels. Internationale Touristen profitieren von kontinuierlichen Investitionen in Hotellerie und Infrastruktur", ergänzte er.

Als Partnerland der ITB Berlin 2014, wird Mexiko die Eröffnungsfeier am Vorabend der ITB Berlin am 4. März 2014 im ICC Berlin ausrichten. Im Rahmen der Messe präsentiert sich das Ministerium für Tourismus in Mexiko und das Fremdenverkehrsbüro Mexiko mit vielfältigen weiteren Veranstaltungen und Aktionen.

Die Besucher erleben am Wochenende traditionelle mexikanische Musik, begleitet von Tänzen. Sie können mexikanische Speisen genießen, die am Messestand Mexikos angeboten werden. Künstler fertigen vor Ort Kleinkunst der verschiedenen Regionen Mexikos. Mit Hilfe digitaler Angebote und Medienstationen können die Besucher nach Mexiko reisen und einmalige Eindrücke gewinnen.

Kongress- und Kulturpartner Malaysia im Herzen Asiens

Einen besonderen Beitrag leistet dieses Jahr der Kongress- und Kulturpartner Malaysia, der mit einem Grußwort des Ministers für Tourismus und Kultur den ITB Berlin Kongress am 5. März eröffnet.

Mit einem vielfältigen Programm lädt Malaysia die Besucher in eine faszinierende Welt ein: Das Land im Herzen Südostasiens präsentiert sich mit seinen Traumstränden, seiner exotischen Flora und Fauna und seinem einzigartigem Mix der Kulturen als reizvolles Reiseziel. Auf der Hauptbühne in Halle 4.1 geben Tanzvorführungen einen Einblick in das multikulturelle Leben des Landes.

Aber auch die Problematiken und Herausforderungen des Tourismus werden auf der ITB immer wieder mit Blick auf Malaysia und den aufstrebenden asiatischen Reisemärkten eine Rolle spielen.

ITB 2014 nimmt Nachhaltigkeit und Menschenrechte in den Fokus

Das Veranstaltungsprogramm bietet in diesem Jahr ein spannenden Themenmix, mit der die ITB ihren Ruf als führender Think Tank der internationalen Reiseindustrie gerecht wird. Der ITB Future Day am 5. März widmet sich den Megatrends in Wirtschaft und Gesellschaft und zeigt, wie sich die Strukturen der globalen Reisebranche verändern werden.

Der ITB CSR Day am 7. März greift dieses Jahr die wichtigsten Themen rund um Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung auf. Dazu wird die ITB Berlin dieses Jahr das Bekenntnis zu Menschenrechten im Tourismus unterzeichnen und dem Roundtable Menschenrechte im Tourismus beitreten.

An drei Tagen widmer sich der ITB Destination Day den Themen Nachhaltigkeit im Tourismus und Menschenrechten. Insbesondere anhand der Situation in den asiatischen Länder wie z. B. des Partners Malaysia - aber auch andere Regionen wie Afrika und Südamerika - werden die Folgen und Herausforderungen wachsender Touristenzahlen analysiert und diskutiert.

Anfahrt zur Messe über Nahverkehrsmittel und Infos zu Tickets

Die ITB ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zu erreichen ist das Messegelände mit der S-Bahn über die Bahnhöfe Messe Süd (Eichkamp) beziehungsweise Messe Nord/ICC (Neue Kantstraße) sowie mit der U-Bahn von den Bahnhöfen Kaiserdamm und Theodor-Heuss-Platz aus.

Die Eintrittskarten für Privatbesucher am 8. und 9. März kosten 14,50 EUR. Einen Fachbesucher-Tagesausweis gibt es für 38,00 EUR und ein Fachbesucher-Dauerausweis für 48,00 EUR.

© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.