Velothon

„Marathon der Radfahrer“ rollt heute durch Berlin

In Berlin findet das zweitgrößte Radrennen Europas statt. Die Teilnehmer werden wahlweise 60 oder 120 Kilometer zurücklegen. Autofahrer müssen mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen.

Foto: Rainer Jensen / dpa

Radrennen, Oldtimer-Treffen auf dem Kudamm, Hoffest in der KPM-Manufaktur, Mühlenfest in Britz: Kurz vor Beginn der Sommerferien dreht Berlin noch einmal richtig auf und lockt die Menschen nach draußen.

Am heutigen Sonntag gehört Berlin vor allem den Radfahrern. Zum sechsten Mal findet der Garmin Velothon Berlin statt. Mindestens 13.500 Teilnehmer werden zum zweitgrößten Radrennen seiner Art in Europa am Start erwartet. Auf die Profisportler und ambitionierten Hobbyradfahrer warten zwei unterschiedlich lange Distanzen. Zur Auswahl haben sie eine 60 Kilometer lange Runde durch das Stadtgebiet oder eine 120 Kilometer lange Strecke durch Berlin mit Abstecher nach Brandenburg, ins südliche Berliner Umland.

Der Marathon für Radfahrer beginnt am Sonntagmorgen in Mitte, an der Potsdamer Ecke Ben-Gurion-Straße. Zwischen 7.50 Uhr und 8.30 Uhr werden die Teilnehmer auf die „kurze“ Strecke geschickt. Zwischen 9.25 Uhr und 10.10 startet das Jedermann-Rennen über die 120 Kilometer. Die 60-Kilometer-Distanz führt zunächst nach Dahlem, dann nach Steglitz, Schöneberg und Tempelhof. Die Velothon-Teilnehmer fahren über das Tempelhofer Feld, dann geht es durch Neukölln, Kreuzberg und Friedrichshain, schließlich über die Friedrichstraße nach Moabit und schließlich zum Ziel auf der Straße des 17. Juni. Die 120 Kilometer lange Tour ist bis Dahlem identisch, führt weiter nach Lichterfelde zum südlichen Berliner Stadtrand und weiter nach Teltow, Stahnsdorf, Güterfelde, Nuthetal, Ludwigsfelde, Genshagen und Großbeeren. In Marienfelde geht es wieder nach Berlin. Die Zieleinfahrt wird zwischen 9.16 Uhr und 11.10 Uhr erwartet, die Ankunft der Radfahrer nach den 120 Kilometern zwischen 12.03 Uhr und 14.42 Uhr.

Extra-Rennen für Profi-Sprinter

Bereits zum dritten Mal gibt es im Rahmen des Velothons in Berlin ein Profi-Radrennen mit mehr als 130 Teilnehmern, unter ihnen die gesamte deutsche Sprinterelite. Mit dabei sind unter anderem Vorjahressieger André Greipel und Marcel Kittel. Zudem findet an der Straße des 17. Juni eine Radsportmesse mit mehr als 70 Ausstellern statt.

Autofahrer müssen sich am Sonntag auf erhebliche Verkehrsbehinderungen einrichten. Auch bei der BVG wird es Einschränkungen geben. Von 7 Uhr bis 18 Uhr werden fünf Buslinien nicht fahren. Je nach Sperrzeiten in dem jeweiligen Bereich sind davon die Buslinien 100, 184, 188, 309 und X10 betroffen. Auf weiteren 52 Buslinien wird es aufgrund des Radrennens zu Beeinträchtigungen kommen. „Wir empfehlen unseren Fahrgästen, auf S- und U-Bahn auszuweichen“, sagt eine Sprecherin des Unternehmens. Die Erreichbarkeit der Fernbahnhöfe und des Flughafens Tegel mit den Buslinien könne in der normalen Fahrzeit nicht garantiert werden. Alle Änderungen stehen unter: www.bvg.de. Auskunft erteilt die BVG unter Tel.: 19449.

Hier finden Sie alle Informationen zu den Straßensperrungen

Der Veranstalter hat eine Verkehrshotline geschaltet: Sie ist am Sonntag von 7 bis 18 Uhr geschaltet: 301 288 10. Die Polizei informiert am Sonntag in der Zeit von 7 bis 17 Uhr: 46 64 98 40 50. Zusätzliche Informationen und eine interaktive Verkehrskarte gibt es unter: www.garmin-velothon-berlin.de

Oldtimer-Show auf dem Kurfürstendamm

Rund 2000 Oldtimer aus neun Nationen sorgen am heutigen Sonntag von 10 bis 20 Uhr auf dem Kurfürstendamm für nostalgische Gefühle bei Autoliebhabern. Privatsammler und Herstellerfirmen zeigen ihre schönsten Stücke. Die Arbeitsgemeinschaft City unterstützt die Classic Days Berlin, die alle zwei Jahre stattfinden sollen. 2011 besuchten mehr als eine Million Oldtimerfans die Shows. Zwischen Joachimstaler Straße und Olivaer Platz sind dieses Mal auch die Liebhaberexemplare bekannter Künstler zu sehen, unter anderem der Ford Galaxie von Mick Jagger, der Auburn von Sammy Davis Jr., der Cadillac des Pianisten Liberace und der Ford Thunderbird von Marilyn Monroe.

Wie Veranstalter Frank Peppel berichtet, wird auch das Dienstfahrzeug des ersten Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, Theodor Heuss, zu sehen sein – ein schwarzer Mercedes. Angesichts der Oldtimervorführungen ist der Kurfürstendamm noch bis Montag, 4 Uhr früh, gesperrt. Die Zufahrt zu den Parkhäusern im Europa Center an der Nürnberger Straße, im Neuen Kranzler Ecks (Einfahrt Kantstraße) sowie an der Uhlandstraße (Kudamm-Karree) sind zugänglich. Außerdem sind am Sonntag rund 20 Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Das Mühlenfest rund um die Britzer Mühle ist von 10 bis 19 Uhr am Buckower Damm 130 geöffnet, das Hoffest im KPM-Quartier an der Wegelystraße (Charlottenburg) von 13 bis 18 Uhr.

Der 6. Berliner Velotohon - Strecke und Startzeiten im Überblick