Flughafen BER

Eine Frau regelt nun die Finanzen vom BER

Bei der Aufsichtsratsitzung des neuen Berliner Flughafens wurde Heike Fölster zur neuen Finanzchefin ernannt. Ministerpräsident Platzeck musste seine Teilnahme wegen eines eingeklemmten Nervs absagen.

Foto: Marc Tirl / dpa

Am künftigen Hauptstadtflughafen in Schönefeld ist am Mittwoch der Aufsichtsrat zu einer Sondersitzung zusammengekommen. Dabei ging es erneut um die Terminplanung für die mehrmals verschobene Eröffnung des Milliarden-Bauprojekts.

Flughafenchef Hartmut Mehdorn hatte zuletzt vorgeschlagen, den Neubau nicht an einem Tag in Betrieb zu nehmen, sondern in mehreren Etappen. Vor allem gravierende Mängel beim Brandschutz im Hauptgebäude haben die Eröffnung bislang verhindert.

Die Betreibergesellschaft bekommt nun erstmals eine Finanzchefin. Auf der Sitzung wurde die Betriebswirtin Heike Fölster gewählt.

Platzeck musste Teilnahme kurzfristig absagen

Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (SPD) musste wegen eines eingeklemmten Ischiasnervs kurzfristig seine Teilnahme an der Aufsichtsratssitzung absagen. Das bestätigte Regierungssprecher Thomas Braune.

Es sei jedoch davon auszugehen, dass Platzeck schon am Donnerstag wieder alle Termine wahrnehmen werde. Dann will er die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung in Schönwalde-Glien (Havelland) eröffnen. Bereits vor eineinhalb Wochen hatte der 59-Jährige nicht an einer Israel-Reise seiner Regierung teilgenommen, weil er sich eine Virusinfektion zugezogen hatte.