BER-Debakel

Gerkan-Architekten arbeiten wieder am Flughafen BER

Führende Mitarbeiter des Architekturbüros Gerkan, Marg und Partner sind wieder an der Baustelle des Hauptstadtflughafens tätig. BER-Chef Mehdorn hatte die Mitarbeiter des gechassten Stararchitekten zurückgeholt.

Foto: Stephanie Pilick / dpa

Knapp ein Jahr nach der Entlassung des Stararchitekten Meinhard von Gerkan sind führende Mitarbeiter aus seinem Büro an den künftigen Hauptstadtflughafen zurückgekehrt. Flughafenchef Hartmut Mehdorn habe drei Gerkan-Leute wieder an Bord geholt, teilten die Betreiber am Donnerstag mit. „Ich denke, wir können uns mit unserer Projekt-Erfahrung sehr gut einbringen“, sagte Architekt Hans-Joachim Paap als einer der Rückkehrer.

Wie laut ist Ihr Kiez? Der große Flugrouten-Radar der Berliner Morgenpost

„Wir hoffen, dass wir gemeinsam so schnell wie möglich den Flughafen in Betrieb nehmen können.“ Nach der geplatzten Eröffnung im vergangenen Jahr hatte der Aufsichtsrat Gerkans Büro GMP den Stuhl vor die Tür gesetzt.

Das große Morgenpost-Special zum Flughafen BER