Streckensanierung

Chaos auf S-Bahnstrecke nach Wannsee bleibt aus

Foto: picture alliance / ZB / picture alliance / ZB/dpa-Zentralbild

Ein Jahr lang müssen Bahnreisende auf die direkte Verbindung zwischen Wannsee und Charlottenburg verzichten. Das befürchtete Chaos blieb aber aus.

Am ersten Werktag nach der Sperrung der Regionalbahnstrecke zwischen Wannsee und Charlottenburg in Berlin ist das befürchtete Chaos im S-Bahnverkehr ausgeblieben. Am Montagmorgen sei es lediglich zu einzelnen Verspätungen gekommen, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn AG.

Die Fahrgäste zwischen Berlin und dem südwestlichen Umland in Brandenburg hätten sich zudem gleichmäßig auf die S-Bahn sowie die umgeleiteten Regionalzüge verteilt. Dort habe es ebenfalls nur vereinzelt Verspätungen gegeben.

Die Bahnstrecke ist seit Sonntag für ein Jahr gesperrt. Laut Bahn werden dort unter anderem Brücken und Gleise erneuert. Fahrgäste müssen sich deshalb auf längere Fahrzeiten einstellen.

( dapd/dpa/nbo )